Persönlichkeiten

Johann Oblasser (1762 bis 1809) Gastwirt und Schützenkommandant während der Tiroler Freiheitskämpfe wurde am 29. Dez. 1809 von den Franzosen hingerichtet und über der Haustüre aufgehängt. An dieser Stelle steht heute ein Denkmal.


Jakob Gliber (1825 bis 1917), geboren beim „Kircher“ in Ainet, war  bis zu seinem 28. Lebensjahr als Lehrer in Alkus tätig. Anschließend folgte die Ausbildung zum akad. Bildhauer in München und Wien. Er schuf bedeutende Werke aus Holz und Stein unter anderem auch für die Stiftskirche in Admont (Kreuzaltar, Kreuzwegstationen) und die Votivkirche in Wien. Eines seiner besten Werke, eine Immaculata-Statue aus Birnbaumholz befindet sich im Besitz der Pfarre Ainet. Die Gipsmodelle der Admonter Kreuzwegstationen beeindrucken in der Aineter Pfarrkirche. Gliber verstarb 92-jährig in Ainet. Viele Fotografien zeigen den Künstler mit Zither oder Gitarre als „Nationalsänger“.
(nach LABLER Wladimir, „Osttiroler Heimatblätter“)     






 zcon_denko.jpg

Denkmal Johann Oblasser

   zcon_gliber.jpg

Jakob Gliber als Bildhauer


OSR  Alois Girstmair, Volksschuldirektor, Altbürgermeister, wurde aufgrund seiner außerordentlichen Verdienste um die Gemeinde, die Schule, die Vereine und die Pfarrgemeinde am 25. Jänner 2003 die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Ainet verliehen.

zcon_girstmair.jpg

Der Ehrenbürger OSR Alois Girstmair  – Foto: Josef  Obertscheider

  • 25. Mai 2017Trainingsbewerb FF Ainet
  • 27. Mai 2017Firmung
  • 13. Juni 2017Konzert der Landesmusikschule Lienzer Talboden
  • 23. Juni 2017Herz-Jesu-Fest
  • 2. Juli 2017Kirchtagsfest
AEC v1.0.4
Klassentreffen 03.JPG