Vereine

Neue Dressen für die Aineter Nachwuchskicker

Bgm Mag. Karl Poppeller überreichte im Namen der Gemeinde Ainet und der Felbertauernstraße AG neue Trainingsanzüge an die Aineter Nachwuchsfußballer der U8 und U10. Foto zur Verfügung gestellt von Mathias Jost.


Das Bild zeigt die Nachwuchskicker mit den Trainern der U8 Robert Mangweth und Mathias Jost, Sponsor Bgm. Mag. Karl Poppeller, 
Trainer der U10 Erwin Ritscher und Günter Tabernig (letzte Reihe von links)

Website der Musikkapelle Ainet

Der Schüler der HTL Lienz, Christof Gomig, hat im Zuge einer Projektarbeit eine website für die Musikkapelle Ainet erstellt.

 

Die Musikkapelle Ainet freut sich, euch auf ihrer website begrüßen zu dürfen und wünscht viel Spass beim Surfen!

 

Jubiläumsschießen 2008 – Preisverteilung

Die Schützenkompanie Ainet hat am Palmsonntag mit der Preisverteilung zum Zimmergewehrschießen die Eröffnungsveranstaltung zum Jubiläumsjahr abgeschlossen. Text: Mag. Anton Wolsegger – Fotos: Ing. Franz Grimm

An 5 Wochenenden haben weit über 200 Schützen, darunter 55 Kinder bei den verschiedenen Bewerben 20000 Schuss abgefeuert. Der Wettbewerb stand im Zeichen des 100 Jahr Jubiläums. 44 Schuss wurden auf die Jubiläumsscheibe abgegeben, ein verkleinertes Modell mit Schusswertung durfte jeder dieser Schützen als Anerkennung mitnehmen. Kameradschaft und Geselligkeit war dem Großteil der Teilnehmer mindestens gleich wichtig wie der Ehrgeiz auf gute Plazierungen. Das zeigen die 52 Mannschaften, meist spontan gebildet, mit Teilnehmern von Nikolsdorf bis St. Johann i. W. Auch Mitglieder der Partnerkompanie aus Oberndorf haben der Kompanie die Ehre erwiesen.
Etwa 100 freiwillige Dienste von Marketenderinnen, Schützen und Schützenfrauen mit ca. 800 Arbeitsstunden, ohne die Leistungen für Organisation, Nachschub, Reinigung u. ä. waren erforderlich um die Veranstaltung reibungslos durchzuführen. Firmen, Institutionen und Privatpersonen haben durch Pokal-, Sach- und Geldspenden zum finanziellen Erfolg der Jubiläumsveranstaltung beigetragen.


Die Preisträger in den Kinder- u. Jugendklassen

Bgm. Poppeller, 3. Peter-Paul Lumasegger, 1. Markus Wolsegger, 2. Stefan Vallazza, Hptm. Duregger

Die Gruppe "Unterwind Trio" mit Florian Girstmair, Robert Gomig u. Peter Gomig 
sorgten für die musikalische Umrahmung

The gallery was not found.

Galerie ‚1838 Preisverteilung‘ betrachten

Verrückte haben`s auch nicht leicht

Die Theatergruppe Hinterbergler lädt zum entspannten und erholsamen Kuraufenthalt ins Aineter Gemeindehaus ein. Fotos und Text: Carin Jäger

Wann: Freitag 14. März und Samstag 15. März
sowie Ostersonntag 23. März und Ostermontag 24. März
jeweils um 20 Uhr.

Karten-und Platzreservierungen unter 04853/ 56 31

Mit dem heurigen Stück
Verrückte haben´s auch nicht leicht
 
steht ein weiterer Lachschlager der Theatergruppe Hinterbergler auf dem Spielplan, den man sich nicht entgehen lassen sollte.
 
Der arbeitsscheue Jonas Doppelstein ist fest entschlossen, das letzte Attest von den Ärzten der Kurklinik zu entlocken, das ihm den Weg in ein Leben ohne Arbeit ebnen soll. Bei diesem Vorhaben hat er aber nicht mit dem Klinikpersonal und den neurotischen Patienten gerechnet, die an Verrücktheiten fast nicht zu überbieten sind.
 
Dem Publikum bleibt bei diesem Kuraufenthalt bestimmt kein Auge trocken und für Lachkrämpfe sowie andere Nebenerscheinungen stehen Arzt und Psychologin zur Verfügung.

 
Eine musikalische Briese wird der „Iseltaler Tauernwind“ in den Gemeindesaal bringen. Die jungen, lebendigen Vollblutmusiker werden unter der Leitung von Robert Gomig, sowie Markus Pramstaller, Barbara Plattner und Florian Girstmair in der Pause aufspielen und laden zum zualosn ihrer zünftigen und echten Volksmusik ein.


Heute wird noch genauso gelacht wie diese Aineter vor 30 Jahren, wenn die Theatersaison der Hinterbergler beginnt.


Aufführung im Jahre 1978 im alten Gemeindesaal

 

 

Kinderschiwoche der Sportunionen Schlaiten und Ainet – Abschlussschirennen

Am Donnerstag, 21.02.2008, fand auf der Moosalm das Abschlussschirennen der Kinderschiwoche der Sportunionen Schlaiten und Ainet statt. Fotos: Dora Engeler, Werner Duiner, Franz Grimm, Fam. Vallazza

Wie schon in den vergangenen Jahren war die Schiwoche, das Rennen und die Preisverteilung perfekt organisiert. Auf diesem Wege sei ALLEN Helferinnen und Helfern, Organisatoren, Schilehrern und Sponsoren recht herzlich gedankt.
Wieviel die Kinder in den 4 Tagen gelernt haben, zeigten sie beim  Abschlussrennen auf der Moosalm. Eifrig und ehrgeizig wurde um die Tore gecarvt, so mancher Sturz brachte die Kids nicht aus dem Konzept und so kam jeder gesund und heil ins Ziel.
Stolze 68 Schülerinnen, Schüler und Kindergartenkinder der Gemeinden Ainet und Schlaiten nahmen an der Schiwoche teil, was wiederum zeigt, wie gut das Programm angenommen wird. So hoffen wir, dass auch im nächsten Jahr wieder die Möglichkeit geboten wird, die Semesterferien auf diese Weise sinnvoll zu nutzen…

Ergebnisliste


Bambini Damen: 1. Lorena Rindler, 2. Lea Gander, 3. Magdalena Widner, weiters von links Harald Saiger – Obmann SU Ainet, Alois Plattner, Bgm. Erich Gliber


Bambini Herren: 1. Julian Wolsegger, 2. Nikolas Tabernig, 3. Marcel Widner


Kinder I Damen: 1. Jana Staller, 2. Elisabeth Tabernig, 3. Martina Tabernig


Kinder I Herren: 1. Andrä Tabernig, 2. Mario Vallazza, 3. Dominic Rindler


Kinder II Damen: 1. Natalie Scheiterer, 2. Franziska Gantschnig, 3. Michaela Steiner


Kinder II Herren: 1. Marco Rainer, 2. Patrick Rainer, 3. Elias Gander


Schüler I Damen: 1. Lisa Marie Scheiterer, 2. Michaela Scherer, 3. Laura Gander


Schüler I Herren: 1. Nicola Forcher, 2. Claudio Vallazza, 3. Joshua Forcher


Schüler II Damen: Larissa Plattner, Petra Plattner


Schüler II Herren: Dominik Mair

The gallery was not found.

Galerie ‚1842 Union Kinderschikurs‘ betrachten

Musik in kleinen Gruppen – 8 Aineter MusikantInnen zeigen hervorragende Leistungen

Alle 2 Jahre veranstaltet der Österreichische Blasmusikverband den Wettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“. Text: Mag. Klaus Lukasser, Fotos: Ludwig Pedarnig

Aus den Bezirkswettbewerben qualifizieren sich die Besten für den jeweiligen Landeswettbewerb. Die Vorausscheidung der 3 Osttiroler Musikbezirke fand am 10. Februar in Lienz statt. 14. Ensembles, vom Duo bis zum Quintett, großteils aus MusikantInnen verschiedener Kapellen bestehend, stellten sich in 4 Altersgruppen der Jury. Mit dabei auch 8 MusikantInnen aus der MK Ainet: Christian Gander als Klarinettist des Holzbläserensembles Oberlienz und 2 Gruppen mit ausschließlich Aineter JungmusikerInnen: das Flügelhorntrio Gomig – die Brüder Andreas, Stefan und Christof Gomig (Ltg. Stefan Girstmair) – und das Klarinettenquartett „Ai-nett“, bestehend aus Sabrina Scherer, Cornelia Lanser, Stefanie Tabernig und Caroline Mühlburger, betreut von Mag. Klaus Lukasser. Die Gomig-Brüder erreichten in ihrer Altersgruppe die zweithöchste Punkteanzahl. Die vier Klarinettistinnen übertrafen sogar die 90-Punkte-Marke und qualifizierten sich, genauso wie das Holzbläderenseble mit Christian Gander, für den Landeswettbewerb. 


Das Flügelhorntrio Gomig 


AI-NETT: v.l.: Sabrina Scherer, Cornelia Lanser, Stefanie Tabernig und Caroline Mühlburger


Die Juroren


Die Brassband Iseltal

15. Generalversammlung der Kameradschaft Ainet und Umgebung

Am 17. Februar fand die 15. Generalversammlung der Kameradschaft Ainet und Umgebung im Gemeindesaal statt. Text und Foto: Horst Mairginter

Obmann Volkan Ernst konnte zahlreiche Ehrengäste sowie Abordnungen anderer Kameradschaftsverbände und Vereinsmitglieder zur Versammlung begrüßen.
Mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Vereinsmitglieder begann die Vollversammlung.
Im vergangenen Vereinsjahr wurden zahlreiche Ausrückungen innerhalb und außerhalb der Gemeinde durchgeführt. Weiters wurde im Frühjahr das traditionelle Schinken- und Stelzenwatten sowie im Herbst ein Frühschoppen veranstaltet. Obmann Volkan Ernst bedankte sich für die rege Teilnahme an beiden Veranstaltungen.
Kassierin Ortner Claudia konnte auf ein zufriedenstellendes Vereinsjahr zurückblicken und der Obmann bedankte sich bei ihr für die geleistete Arbeit im vergangenen Vereinsjahr.
Lobende Worte kamen von Bürgermeister Mag. Karl Poppeller über die rege Vereinstätigkeit der Kameradschaft Ainet und Umgebung in der Gemeinde und er bedankte sich dafür beim Obmann.
Die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder nahmen Obmann Volkan Ernst und Bürgermeister Mag. Karl Poppeller vor und so konnte Thaler Alois für seine 15jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt werden.
Für das Vereinsjahr 2008 sind neben zahlreichen Ausrückungen wieder das traditionelle Schinken- und Stelzenwatten am 15. und 16. März in der Sportkantine und im Herbst der Frühschoppen vorgesehen.
Obmann Volkan Ernst bedankte sich bei den Ehrengästen, Abordnungen und Vereinsmitgliedern für das zahlreiche Erscheinen zur Generalversammlung.


von links Bezirksobmann Josef Schneider, Alois Thaler, Obmann Ernst Volkan, Bgm. Mag. Karl Poppeller

 

Kinderschikurs 2008

Auch dieses Jahr führt die Sportunion Raiffeisen Ainet gemeinsam mit der Sportunion Schlaiten im Schigebiet Hochstein einen Schikurs für Aineter und Schlaitner Kinder bzw. Jugendliche durch (Stichtag 1.2.2003).

Gesamtkosten: inkl. Fahrt und Essen: € 38,-
plus € 5,- für die Chipkarte (am Kursende retour – € 24,- für die Liftkarte übernimmt die Gemeinde Ainet).
Hin- und Rückfahrt erfolgt mit dem öffentlichen Schibus.

Anmeldung: bis Freitag, 15. Februar 2008 – 18.00 Uhr bei Saiger Harald, Tel.: 0699/125 82 459 od. 04853/20060 bzw. harald.saiger@tiwag-netz.at

Treffpunkt: täglich um 08.15 Uhr beim Gemeindehaus Ainet bzw. Schlaiten Abzweigung.

Das Abschluss-Schirennen findet am Donnerstag, 21. Februar 2008 um 13.00 Uhr auf der Piste der Moosalm statt.

Schriftliche Anmeldung unbedingt am Beginn des Kurses mitbringen!!
Auf zahlreiche Teilnahme freut sich die Sportunion Raiffeisen Ainet.

Nachwuchsbetreuung beim Aineter Fußballverein!

Liebe Sportbegeisterte, liebe Eltern! Die TSU Raika Ainet startet wieder mit einem Fußball-Kindergarten. Alle bewegungsfreudigen und sportbegeisterten Kinder ab ca. 4 Jahren können unter der fachmännischen Betreuung von Robert Mangweth und Mathias Jost spielerisch die Freude am Fußballsport erleben.

Das erste Zusammentreffen für Interessierte ist am Dienstag, 12. Feber um 17.30 Uhr in der Turnhalle Ainet. Mitzubringen sind Hallenturnschuhe und Sportbekleidung.

Da das Ausüben eines Sportes, vor allem eines Mannschaftssportes, unheimlich wichtig für die Entwicklung eines Kindes ist, hoffen wir, dass viele Kinder zumindest einmal den Versuch wagen!
Nähere Auskünfte erteilt Sektionsleiter Thomas Fresser (0676/ 72 93 935).
Sportunion Ainet.


Wenn ihr auch so viel Spass am Fußballsport haben möchtet, wie diese Jungs, dann kommt am Dienstag in den Turnsaal Ainet!

  • 23. Februar 2018Zimmergewehrschießen
  • 24. Februar 2018Zimmergewehrschießen
  • 25. Februar 2018Landtagswahl 2018
  • 25. Februar 2018Fastensuppenaktion
  • 28. Februar 2018Sprechtag mit Landesvolksanwältin Mag. Maria Luise Berger
AEC v1.0.4
gomig-lois-pension-25