Vereine

Einladung zum Kinderturnen

Einladung für alle Kinder ab 4 Jahre des Kindergartens und der Volksschule Ainet zum Kinderturnen im Turnsaal der Volksschule Ainet.

Wann: von 09.11.2016 bis 29.03.2017 (insgesamt 18 Einheiten) jeden Mittwoch von 17:30 bis 18:30 Uhr (wenn Schulferien sind entfällt das Turnen!)

Wer:  Kinder ab 4 Jahre des Kindergartens Ainet mit Aufsichtsperson! Schüler der Volksschule Ainet                               

Sonstiges: Anmeldung ist keine erforderlich!

Es darf nicht mit Straßenschuhen geturnt werden!!!

Kosten: € 5,00 pro Kind (wird beim 1.Turnen eingesammelt!)

 

Für Unfälle jeglicher Art übernimmt die Sportunion Raiffeisen Ainet keinerlei Haftung !

 

Auf rege Teilnahme vieler Kinder freuen sich Daniela und Harald

Kinderturnen 2012

Jahreshauptversammlung des Brauchtumsvereins Hinterbergler Krampusse

Am 14.10.2016 eröffnete der Obmann Martin Brantner die Jahreshauptversammlung des Aineter Brauchtumsverein „Hinterbergler Krampusse“.

Als Ehrengäste wurden unser Bürgermeister Mag.Karl Poppeller der Obmann der Landjugend Ainet, Kai Putzhuber, begrüßt .

Entschuldigt waren der Kdt. der FF Ainet, Herbert Putzhuber, und der Obmann der Sportunion, Martin Volkan, die durch andere Verpflichtungen gebunden waren. 45 Vereinsmittglieder waren anwesend und somit konnte die Beschlussfähigkeit festgestellt werden.

Der Obmann Martin Brantner konnte einen ausführlichen Tätigkeitbericht über das vergangene Vereinsjahr präsentieren. Erwähnenswert ist auch die großzügige Spende, die unser Verein für einen sozialen Zweck überreichen konnte. Auch präsentierte unser Obmann das im letzten Schuljahr von der 3. und 4. Klasse Volksschule durchgeführte Projekt: originelle Persönlichkeit unserer Gemeinde, das Bilderbuch: „Die Geschichte vom Steiner Hans und den Hinterbergler-Krampussen“ .

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der heurigen Jahreshauptversammlung waren die Neuwahlen des gesamten Vereinsvorstandes.

Von den 2 eingegangenen  Wahlvorschlägen,  wurde von den 45 Wahlberechtigten Mitgliedern der Wahlvorschlag 1 mit einer Mehrheit von 29 zu 16 Stimmen gewählt.

Der neue Vereinsvorstand setzt sich für die nächsten 3 Jahre aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Obmann:                   Martin Brantner

Obmannstv.:             Alois Thaler

Kassier:                     Nina Staller

Kassierstv.:               Christine Gliber

Schriftführer:            Werner Brugger

Schriftführerstv.:      Simon Rainer

 

Der Bürgermeister bedankte sich in seiner kurzen Ansprachen für die geleisteten Arbeiten der Hinterbergler Krampusse, und erwähnte nochmals den guten Ruf unseres Vereins und die gut organisierten Veranstaltungstage.

Zum Abschluss bedankte sich der Obmann bei allen Anwesenden, und lud die Vollversammlung zu Speis und Trank, sowie zu einem kameradschaftlichen Ausklang der Jahreshauptversammlung 2016 in den Gemeindesaal ein.

Text: Werner Brugger

Fotos: Kai Putzhuber

der alte und neue AusschussDer alte und auch wieder neu gewählte Ausschuss mit Bgm. Mag. Karl Poppeller

die MitgliederDie Mitglieder

das BüffetDas Buffet

der kameradschaftliche Ausklangkameradschaftlicher Ausklang

Umzug der Osttiroler Landjugend

Bereits vor zwei Jahren haben wir es uns nicht nehmen lassen, beim Umzug der Osttiroler Landjugenden mitzumachen. Heuer hat dann der Bezirksausschuss wieder zu einer solchen Veranstaltung geladen, unsere Ortsgruppe war natürlich auch dieses Mal wieder dabei.

Das Thema war die Besonderheiten aus Brauchtum, Tourismus und landwirtschaftlicher Produktion in Osttirol aufzuzeigen. Jede Ortsgruppe erhielt ein Überthema, wir sollten uns einem Brauchtum aus der Gemeinde annehmen. Wir einigten uns mit dem Ausschuss, das Thema „Sautrogrennen“ zu wählen. Der Grund dafür ist, weil diese Veranstaltung in Osttirol einzigartig ist.

Mit viel Motivation machten wir uns daran, den Traktoranhänger vom „Plöck Stefan“ in den Aineter Teich zu verwandeln. Auch das Ufer durfte darauf nicht fehlen. Wir danken hierfür den Firmen Podesser Baustoffe und der Waldgenossenschaft Iseltal, die uns das nötige Material zur Verfügung gestellt hatten. Am 24.09. trafen wir uns dann in der Früh. Alle trachtig gekleidet und voller Vorfreude. Gezogen wurde der Wagen von Lukas Kratzer mit seinem 18er Steyr. Vielen Dank dafür!

Einige Tausend Zuschauer waren nach Lienz gekommen, um sich dieses Event nicht entgehen zu lassen. Auch viele Aineter konnten wir in den Massen erkennen, das hat uns sehr gefreut. Das Wasser spritzte von unserem Wagen, als Luca und Patrick mit den Schaufeln in See stachen, Andreas musizierte mit seiner „Steirischen“ und es wurde auch „Boarisch“ getanzt. Unser Wagen kam sehr gut an und hat es dabei sogar aufs Titelbild bei einem Bericht auf dolomitenstadt.at und in den Artikel der TT geschafft.

Wir danken allen, die beim Bau des Wagens dabei waren, vor allem denen, die beim Umzug aktiv mitwirkten.

Kai Putzhuber, Obmann Landjugend Ainet
Fotos: Brunner Philipp, LJ Bezirk Lienz und LJ Ainet

 

Umzug 1, Brunner ImagesDie Landjugend Ainet stellte das Sautrogrennen nach. Foto: Brunner Images

Herbstauftakt im Seniorenstüberl

Seit 14. September ist das Seniorenstüberl wieder geöffnet

Am 21. September 2016 machten wir uns um 14 Uhr auf nach Schlaiten, wo uns der Hr. Pfarrer und Leopold Gantschnig vor der Parrkirche herzlich begrüßten.

Nach einer kurzen Andacht gab es eine ausführliche Erklärung der Altarbilder und Statuen in der Pfarrkirche Schlaiten. Unsere Seniorinnen und Senioren waren sehr beeindruckt. Ein herzliches „Vergelts Gott“ an Pold für die Führung – die Pfarrkirche Schlaiten ist immer einen Besuch wert!

Weiter ging es dann mit privat PKWs  nach Göriach zur Pension „Schoberblick“. Bei einem feinen Hoagascht,  Kuchen, Kaffee und einem Glas Wein ließen wir unseren Seniorennachmittag ausklingen!

Auf ein herzliches Willkommen im „Stüberl“ in den nächsten Wochen im Herbst freut sich Anni mit Helferinnen!

Text und Fotos: Anni Kühr

SAMSUNG

In der Pfarrkirche Schlaiten wurde in einer kurzen Andacht innegehalten.

SAMSUNG

SAMSUNG

In der Pension Schoberblick gab es Kaffee und Kuchen und ein gemütliches „Hoagaschten“

SAMSUNG

Seit 14. September ist das Seniorenstüberl jeden Mittwoch Nachmittag geöffnet.

 

 

 

Wir starten in die neue Turnsaison

mit einem Mix aus Ganzkörpertraining, Step Aerobic, Pilates, …

 

Wann: jeden Dienstag, ab 27. September 2016, von 19:00 bis 20:00 Uhr

Kostenbeitrag: € 25,- für 10 Einheiten (Beitrag bitte bei der ersten Stunde mitbringen), weitere 10 Einheiten starten im Jänner

Kursleitung: Andrea Gridling

 

Auf eure Teilnahme freut sich die Turngruppe Ainet

Frauenturnen

Sekretär verheiratet

Am Samstag, dem 10.09.2016,  gaben sich Christian Gander und seine Frau Margit das JA-Wort. Dies nahmen wir zum Anlass, mit unserem neuen Aineter Kultverein „Volkstanz, Schuhplattler & Schnupftabakgruppe  Ainet“ eine Klause zu veranstalten. Es galt einige Aufgaben zu meistern, ganz zur Belustigung der Hochzeitsgäste.
Den Rahmen dieser Klause nutzten wir auch, um Christian eine besondere Auszeichnung zu verleihen. Da Christian mit viel Herzblut dabei war, unseren neuen Verein in der Gemeinde zu etablieren, überlegte sich der Ausschuss, ihm dafür eine Urkunde zukommen zu lassen. Obmann Andrä Girstmair überreichte dem sichtlich stolzen Mitglied die Tafel mit der Inschrift:

„Urkunde an Herrn Christian Gander. Er war maßgeblich an der Gründung der „Volkstanz, Schuhplattler & Schnupftabakgruppe Ainet“ beteiligt und hat damit einen großen Beitrag für die Menschheit geleistet. Ainet, am 10.09.2016. Obmann Andrä Girstmair“.

Wir wünschen dem Ehepaar viel Spaß in ihrer Ehe und alles Gute. Weiters hoffen wir, Christian auch in den folgenden Jahren so aktiv in unserem Verein zu sehen.

Kai Hinterleitner, Schriftführer VSS Gruppe Ainet

gander hochzeit

 Der Obmann der „Volkstanz, Schuhplattler & Schnupftabakgruppe  Ainet“ Andrä Girstmair mit Bräutigam Christian Gander

Kirche (64) kleinDas Brautpaar Margit und Christian mit den Trauzeugen und Pfarrer Wieslaw Wesolowski

3. Platz für FF Ainet beim Bundesfeuerwehrleistungsbewerb

Der Bundesbewerb der österreichischen Feuerwehren lockte am Samstag tausende Zuseher ins Franz-Fekete Stadion nach Kapfenberg. Sie sorgten mit Transparenten und Trompeten für eine würdige Kulisse.

Davon sichtlich beflügelt traten die 363 Gruppen aus den Bundesländern sowie dem benachbarten Ausland in mehreren Leistungsklassen an. Monatelang hatten sie sich darauf vorbereitet, um den Löschangriff und den Staffellauf so schnell wie möglich und möglichst ohne Strafpunkte über die Bühne zu bringen.

Die Bewerbsgruppe Ainet 2 erkämpfte mit 429,36 Punkten  in der Klasse Bronze B mit Alterspunkten den ausgezeichneten 3. Rang und wurde somit beste Tiroler Gruppe.

FF Bundesleistungsbewerb Kapfenberg

Stehend von links: Landeskommandant Ing. Peter Hölzl, Abschnittskommandant Franz Walder,  Landesbewerbsleiter Jörg Degenhart, Herbert Putzhuber, Reinhard Putzhuber, Ulrich Payr, Herbert Greinhofer, Abschnittskommandant a.D. Friedl Obertscheider.
Hockend von links: Peter Putzhuber, Raimund Küng, Roland Mair, Peter Mair und Andy Vallazza.

Aineter Kirchtag

Am Sonntag, dem 3. Juli 2016, wurde in Ainet Kirchtag gefeiert. Nach dem Gottesdienst und der feierlichen Prozession um das „Nagele-Feld“ lud die Freiwillige Feuerwehr Ainet zum Kirchtagsfest ein.
Die Musikkapelle Pfalzen aus Südtirol spielte ein abwechslungsreiches Konzert und am Nachmittag sorgten die „Dolomitenbanditen“ für gute Stimmung.  Die Kinder konnten sich in der Hüpfburg oder am Spielplatz austoben.

Fotos: Stefan Vallazza

Aineter Kirchtag 24Konzert der Musikkapelle Pfalzen beim Aineter Kirchtag

 

 

Herz-Jesu Fest

Auch heuer wurde das Herz-Jesu Fest der Schützenkompanie am Freitag bei der Herz-Jesu Kapelle beim Gasthof Bad Weiherburg abgehalten. Die Messe wurde von Pfarrer Mag. Wieslaw Wesolowski zelebriert und von der Musikkapelle Ainet musikalisch umrahmt.  Die Schützenkompanie selbst konnte sich mit einer stattlichen Anzahl an Kameraden und Marketenderinnen präsentieren. Ebenso wurden sie von Formationen aus Schlaiten und Roveretto unterstützt.

Dieser besondere Tag wurde zum Anlass genommen, um langjährige Mitglieder zu ehren. Hauptmann Thomas Wolsegger bedankte sich bei Richard Scherer und Georg Gomig für 15-jährige Mitgliedschaft. Sie erhielten die Pater Haspinger-Medaille.

Die Andreas Hofer-Medaille konnte an drei Mitglieder vergeben werden: An PeterPaul Putzhuber für 55-jährige Mitgliedschaft, Mathias Mühlburger für 65- jährige Mitgliedschaft und Michael Egger für 75- jährige Mitgliedschaft.

Ebenso wurde der langjährige Trachtenschneider Roman Weiler mit dem Ehrenkranz des Tiroler Schützenbundes für seine treuen Dienste ausgezeichnet. Ihnen zu Ehren feuerte die Kompanie eine schneidige Salve ab.

Im Anschluss an die feierliche Messe sorgte die Musikkapelle Ainet und der Tauernwind für einen gelungenen Ausklang des Festes.

Johanna Gomig

_DSC1059V.l: Fahnenabordnung Schlaiten, Hauptmann Thomas Wolsegger, Roman Weiler, Michael Egger, Bgm. Mag. Karl Poppeller, Mathias Mühlburger, Peter Paul Putzhuber, Georg Gomig, Richard Scherer, Werner Brugger

 

  • 7. Mai 2017Erstkommunion
  • 20. Mai 2017Trainingsbewerb
  • 27. Mai 2017Firmung
  • 13. Juni 2017Konzert der Landesmusikschule Lienzer Talboden
  • 23. Juni 2017Herz-Jesu-Fest
AEC v1.0.4
VS_ainet_24_ThalerRosa.JPG