Schule

1 7 8 9

VS Ainet – Bibliothek wird vorgestellt

Die neue Schulbibliothek wurde vorerst im kleinen Rahmen vorgestellt. Die Lehrerinnen zeigten dem Gemeinderat, wozu seine Entscheidungen geführt haben, die Elternvertreterinnen stimmten zu: „Das ist ein Grund zum Feiern!“, und ein VS-Direktor aus Lienz gab dem Abend mit klugen Bemerkungen und unkonventionellen Gebeten eine besondere Note.
Text: A. Mühlburger

VD Wulfenia Volcan konnte einen fast vollzähligen Gemeinderat begrüßen und im Namen der Lehrerinnen der VS Ainet der Freude über die Fertigstellung der Einrichtung der VS-Bibliothek Ausdruck verleihen. Dank an den Gemeinderat für wohlwollende und weitblickende Einstellung gegenüber der Schule wurde ausgesprochen. Die Schulleiterin nahm auch die Gelegenheit wahr darauf hinzuweisen, was für hervorragende Bedingungen die Volksschüler in der „neuen“ Schule vorfinden und mit welchem Engagement der Lehrkörper diese Voraussetzungen zu schätzen weiß.

Anschließend bei der Besichtigung wurden die Möglichkeiten einer modernen Mediathek aufgezählt, zu der sich die VS-Bibliothek auf dem besten Weg ist zu entwickeln. Das Herzstück des Medienraumes ist die Bibliothek mit ihren Stellagen und dem Buchbestand, der zum Entlehnen vorgesehen ist und für diverse Projekte zur Verfügung steht. Zusätzlich gibt es die tolle Computerausstattung, über die schon berichtet wurde. Zeitschriften, Spiele und audiovisuelle Möglichkeiten wie CDs und DVDs sind vorläufig erst in geringem Ausmaß vorhanden und werden nach und nach angeschafft werden.

Damit steuerte das Pogramm des Abends seinem Höhepunkt zu: VD Oswald Blassnig, Schulleiter der VS Michael Gamper Lienz, referierte mit einigen grundsätzlichen Bemerkungen zum Thema Bücherei. Er spannte einen weiten Bogen von ökonomischen Gesichtspunkten über die Bildungsdebatte bis hin zur guten Schulkultur. Er sprach über Bildung im Allgemeinen und über das Lesen im Speziellen. Oswald Blassnig sagte, dass, nur wer einmal den Spaß am Text kennen gelernt hat, von den Nebenwirkungen des Lesens profitieren werde und meinte, dass „Kinder für sich, für ihre persönliche Entwicklung nichts Besseres tun können als lesen“.

Und dann gab es eine Lesung – humorvoll, witzig, hintergründig und sehr persönlich.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Oswald Blassnig für seine Bereitschaft, sich aus erwähntem Anlass in Ainet so nachdrücklich einzusetzen.

Nachdem eine Zeit lang am Computer Lernprogramme, mit denen die SchülerInnen arbeiten, ausprobiert wurden, luden die Elternvertreterinnen zum gemütlichen Feiern in die Schulküche ein. Auch sie hatten ausgiebige Vorbereitungen getroffen. Wollte man doch an diesem Abend dem Gemeinderat mit dem Bürgermeister an der Spitze nicht nur mit Worten, sondern auch mit einer köstlichen Jause Anerkennung und Wertschätzung zollen. Und der gesellige Aspekt der Schulpartnerschaft sollte ebenfalls nicht zu kurz kommen!

Die neue Bibliothek nimmt nicht nur einen außergewöhnlichen Platz in der Schule ein, sondern genießt vor allem einen besonderen Stellenwert. Möge sie sich zu einer Oase der Ruhe und einem Ort der Sammlung entfalten, von wo viele erfreuliche Impulse ausstrahlen, wie von einer „ruhigen und doch lebendigen Kulturinsel“ (VDOB-LZ)!

Mit seinen humorvollen, satirischen Texten brachte VD Oswald Blassnig …

die Anwesenden zum lachen.

Elternvertreter und Gemeinderäte versuchten sich am Lernprogramm der  Kinder

PC Ausstattung für den Medienraum der Volksschule

Die Ausstattung des Computerbereiches im Medienraum der VS wurde über die Sommerferien abgeschlossen. Bereits am zweiten Schultag hatten die SchülerInnen Gelegenheit, an den 12 topaktuellen Geräten zu arbeiten und mit größtem Vergnügen wird dieses zusätzliche Angebot an unserer modernen Schule in Anspruch genommen.

vs_ainet_pc_1.jpg
VD Ulfi Volcan mit den Viertlern im Medienraum unserer Volksschule

VS Ainet – Die ABC Schützen des neuen Schuljahres

Für 11 Mädchen und Buben war am Montag der allererste Schultag. Die „Erstler“ werden gemeinsam mit den „Zweitlern“ in einer Klasse von VOL Dorli Kofler unterrichtet.

vs_ainet_erstler.jpg
Erstler: 1 Julian Wolsegger, 2 Mario Vallazza, 3 Magdalena Widner, 4 Sarah Mair,
5 Fabian Kendlbacher, 6 Martin Buchacher, 7 Lea Gander, 8 Evelyn Gritzer, 
9 Lorena Angerer, 10 Xenia Stadler, 11 Anna Maria Gritzer


vs_ainet_erstler_zweitler.jpg
Erstler u. Zweitler mit Klassenlehrerin VOL Dorli Kofler

1 7 8 9
  • 26. August 2017Pfarr- und Schützenwallfahrt über den Kofel nach Maria Luggua
  • 1. September 2017 20:00Filmvorführung "165 Jahre Erstbesteigung Hochschober"
  • 14. September 2017 14:30Sprechtag der Landesvolksanwältin
  • 21. Oktober 2017Herbstkonzert
  • 1. Dezember 2017Einleiten der Krampustag
AEC v1.0.4
ainet_tischzoichn_096.jpg