Pfarre

Hoch und Heilig – Pilgerweg

Auf einem Teilstück dieses Weges ging heuer eine kleine Gruppe unseres Seelsorgeraumes zur traditionellen Wallfahrt nach Lavant.

Wir trafen uns mit den Pilgern von Osttirol um 6.00 Uhr bei der Kirche St. Korbinian in Thal.

Nach dem kurzen Morgengruß und einem Gebet um Segen für die Pilger starteten wir um 6.20 den Römerweg entlang in Richtung Lienzer Klause. Am Tor der Lienzer Klause wurden wir von den ersten Sonnenstrahlen empfangen. Bei traumhaft schönem Wetter ging es weiter nach Leisach. Nach einer Andacht in der Kirche marschierten wir weiter in Richtung „Ulrich´s Bichl“. Dort konnten wir uns etwas stärken und rasten.

Immer wieder trafen wir Pilger am Wegrand, welche sich anschlossen. Nach den Worten unseres Herrn Pfarrers Wieslaw und den Texten vom „guten Hirten“, vorgetragen von Pold, ging es etwas anstrengender bergauf zum Tristacher See. Ein Rosenkranzgebet begleitete uns entlang des Weges am See. Aber von nun an brauchte jeder genügend Atem für den Aufstieg über den Rodelweg zum „Kreithof“. Inzwischen ist unsere Gruppe auf ca. 150 Personen angewachsen. Am höchsten Punkt dieser Etappe verweilten wir zum Mittagessen. Gut erholt gings abwärts nach Lavant. Ein wunderschöner Wanderweg, gesäumt von saftig grünen Buchen und Laubwald, führte uns zur alten oberen Kirche “Peter u. Paul“ in Lavant.

Jeder ein Sieger über sich selbst und mit innerer Freude und Zufriedenheit, konnten wir um 14.00 Uhr am voll gefüllten „Kirchbühl“ mit Bischofsvikar Jakob Bürgler sowie Dekan Franz Troyer und weiteren Priestern die Messe mitfeiern.

Dies war ein schöner Tag und bleibt in Erinnerung!

Text und Fotos: Anni Kühr

Die Pilgergruppe unseres Seelsorgeraumes auf der ersten Etappe des Pilgerweges „Hoch und Heilig“

Auf dem Osterweg …

…unter diesem Motto lud der Katholische Familienverband alle Kinder ein, um gemeinsam zu basteln.

40 Kinder hatten sich für diesen Nachmittag angemeldet. Die Kinder konnten jeweils fünf verschiedene Stationen besuchen. 

Eifrig wurde geschnitten, gemalt und geklebt, gebacken und die Rätsel der Osterralley gelöst. Das heurige Highlight war aber sicher die Glasbläserin Veronika Petutschnig aus Leisach, die mit jedem einzelnen Kind ein Unikat aus Glas zauberte. Wunderschöne Hähne, Hasen und Hennen konnten die Kinder mit nach Hause nehmen.

Nach dem kreativen Miteinander ließen wir den Nachmittag bei einer Jause ausklingen.


Alle waren begeistert über diesen feinen Nachmittag!

Der Kath. FV bedankt sich bei allen Mitwirkenden!

 Auch heuer war das Osterbasteln in der Karwoche, organisiert vom Katholischen Familienverband, ein großer Anziehungspunkt für Kinder unterschiedlichen Alters.

Auf dem Osterweg…

… ein Nachmittag zur Einstimmung auf Ostern, für Kinder ab 5 Jahren!

Wann: 16. April 2019 von 14.00 bis 17.30 Uhr
Wo: Gemeindesaal Ainet
Mitbringen: Wetterfeste Kleidung und gute Laune!
Materialbeitrag: € 5,- für Mitglieder, € 7,- für Nichtmitgliedeer
WICHTIG: Bitte bis Samstag, 13. April 2019 bei Margit Gander, Tel. 0664 51 041 84 anmelden!
(Aus organisatorischen Gründen ist eine Nachanmeldung leider NICHT möglich!)

Einige Highlights warten auf euch: u.a. Glasblasen, Osterralley und noch vieles mehr…

Nach dem kreativen Miteinander lassen wir den Nachmittag bei einer kleinen Jause ausklingen.

Wir freuen uns auf euer Kommen!
Der Kath. Familienverband Ainet

(WICHTIG: Der KFV übernimmt keine Haftung!)

Wandel wagen! Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Kraft.

Mit diesem Slogan wurde heuer die Aktion Familienfasttag durchgeführt.

Manchmal sind es die scheinbar kleinen Dinge, die einen großen Wandel herbeiführen. Mit dem Spendengeld von der Aktion Familienfasttag wurde heuer ein Projekt im Norden von Tansania unterstützt. Mit wenigen Mitteln können dort Frauen eine Anleitung erwerben, um Energiesparöfen herzustellen, wodurch Frauen die Einkommenssituation der Familie verbessern können und somit mehr Selbstbewusstsein und gesellschaftliche Anerkennung erhalten.

Die Pfarre Ainet bedankt sich bei allen, die mitgeholfen haben, um das

Spendengeld in der Höhe von € 440,00

dieser Aktion zuzuführen. Vergelt`s Gott den Frauen vom Pfarrgemeinderat Ainet für die Zubereitung der Suppen, den Kuchenbäckerinnen und den Firmlingen, die bei der Ausgabe, beim Service und beim Abwaschen mitgeholfen haben.

Mit nur 40 Euro erhalten 10 Frauen eine Ausbildung zur Energiesparöfen-Produzentin!

Wir wagen den Wandel und wünschen den Frauen in Tansania, dass sie ihre Zukunft in ihrem Land nachhaltig gestalten können.

 

Text und Fotos: Hildegard Lanser

 

Einladung an Ehrenamtliche und Musikgruppen

Zu einem gemütlichen Beisammensein und einem Essen wurden alle Ehrenamtlichen unserer Pfarre in den Gemeindesaal Ainet eingeladen.

Diese Einladung ist ein kleines Dankeschön für den ehrenamtlichen Dienst und soll die Wertschätzung und Wichtigkeit jeder einzelnen Tätigkeit zum Ausdruck bringen, die oft im Hintergrund und im Verborgenen ausgeführt wird.

Pfarrer Wieslaw hat jeder Frau eine Blume überreicht und die Arbeit mit einem Blumenfeld verglichen, welches durch die Vielfalt der Blumen erst richtig schön und ansprechend wird. In der Pfarrgemeinde ist es genauso, durch den Beitrag und Einsatz von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann die Gemeinschaft erst zu einem schönen Ganzen werden und jeder Beitrag ist wertvoll. Ein großes Vergelt`s Gott allen Ehrenamtlichen und Musikgruppen, die in verschiedenen Bereichen ihre Talente einbringen.

In einem afrikanischen Märchen steht: „Niemand erwartet von dir, die ganze Wüste zum Grünen zu bringen. Deine Aufgabe ist es, einer Blume Leben zu geben. Mehr nicht.“

Hildegard Lanser

Zu einem gemütlichen Beisammensein und einem Essen wurden alle Ehrenamtlichen unserer Pfarre in den Gemeindesaal Ainet eingeladen.

 

 

Todesfall Maria Girstmair

Frau Maria Girstmair,  geb. Kofler, ist am 22.01.2018 im 57. Lebensjahr, nach schwerer Krankheit, verstorben.
Wir laden alle, die sich persönlich verabschieden möchten, herzlich ins Trauerhaus Ainet 47a ein, wo Maria von Mittwoch 13.00 Uhr bis Donnerstag 18.00 Uhr aufgebahrt ist.
Der Seelenrosenkranz für Maria wird am Donnerstag, dem 24. Jänner 2019, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Ainet gebetet.
Die Beisetzung findet ihrem Wunsch entsprechend im engsten Familienkreis statt.

Zur Parte

Todesfall Peter Gridling

Herr Peter Gridling ist am 16.01.2018 im 67. Lebensjahr verstorben.
Die Begräbnismesse ist am Freitag, dem 18. Jänner 2019, um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann i. Walde.
Der Seelenrosenkranz wird am Donnerstag um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann i. Walde gebetet.

Zur Parte

 

„Sternsingeraktion“ 2019

Im Namen der Pfarre Ainet allen Jugendlichen, Firmlingen, Ministranten und Mitgliedern des Kirchenchores Ainet ein großes Vergelt`s Gott für die Bereitschaft für einen guten Zweck  – die Dreikönigsaktion – unterwegs zu sein. Ein herzliches Dankeschön auch den Begleitpersonen, den Spendern für die großartige Spendensumme von € 5.359,00 und für die freundliche Aufnahme der Gruppen. Insgesamt waren 7 Gruppen unterwegs und die Zeit und das  Geld, das alle Beteiligten gespendet haben ist ein Baustein für eine bessere Welt.

Wir hoffen, dass der Segen der Weihnachtszeit auch im kommenden Jahr uns begleiten möge.

Hildegard Lanser

  • 24. August 2019Pfarr- und Schützenwallfahrt über den Kofel nach Maria Luggau
  • 1. September 2019Schutzengelsonntag mit Prozession
  • 6. September 2019Oberalkuser Kirchtag
  • 14. September 2019 19:00Jahreshauptversammlung Kameradschaft Ainet u. Umgebung
  • 19. September 2019 09:00Sprechtag Landesvolksanwältin Mag. Maria Luise Berger
AEC v1.0.4
PoppellerKarl_012.jpg