Pfarre

Erstkommunion 2008

Am gestrigen 1. Mai durften 10 Kinder aus Ainet und Gwabl zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen. Die Kinder waren sehr gut auf ihren großen Tag vorbereitet. Und dann war es endlich soweit. Bilder: Ing. Franz Grimm

Dass der Wettergott nicht ganz mitgespielt hat, tat der guten Stimmung keinen Abbruch.
Pfarrer Mag. Wieslaw Wesolowski und die Ministranten holten die Kinder beim Schulhaus ab, von wo aus der feierliche Einzug zur Kirche, begleitet von der Musikkapelle Ainet, stattfand.
Der Gottesdienst wurde vom Kinderchor Ainet, unter der Leitung von VOL Dorli Kofler, begleitet von Armin Kofler auf dem Keyboard und Ramona Lukasser auf der Querflöte, gestaltet.
Der Pfarrer überreichte den Erstkommunionkindern als Geschenk der Pfarre ein gesegnetes Bild vom letzten Abendmahl.
Nach dem festlichen Auszug aus der Kirche hat sich die Kirchengemeinde am Kirchplatz zur Agape getroffen.

 

In insgesamt 5 Vorbereitungsstunden gestalteten die Kinder das Kreuz mit 5 Themenbildern

Es war ein großer Tag für die 10 Zweitler

The gallery was not found.

Galerie ‚1834 Erstkommunion 2008‘ betrachten

Dank an die Pfarrkirchenräte

Am Ostermontag sagte die Pfarre ein großes DANKE an die zwei ausgeschiedenen Pfarrkirchenräte Josef Gliber, Plöck, und Alois Gomig. Der neue Pfarrkirchenrat wurde angelobt. Erstmals wurde eine Frau zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Text: Mag. Georg Webhofer

Mit 31. Dezember 2007 ist die 5-jährige Periode des Pfarrkirchenrates in der gesamten Diözese Innsbruck ausgelaufen. Bischof Manfred Scheuer hat mit 1. Jänner 2008 die neuen Pfarrkirchen­räte bestellt.
In der Pfarre Ainet sind zwei Pfarrkirchenräte auf eigenen Wunsch ausgeschie­den: Josef Gliber, Plöck, und Alois Gomig. Pfarrprovisor Mag. Wieslaw Wesolowski sagte ein ganz großes Vergelt´s Gott für das Mitwir­ken im Pfarrkirchenrat, für das große Engagement, die guten Ideen und die große Tatkraft bei dieser wichtigen Aufgabe für die Pfarre.
Dank gilt Josef Gliber auch für seinen Einsatz für die Kapellen am Berg. – Alois Gomig war früher auch Pfarrgemeinderat und auch sonst war und ist er immer um die Belange der Kirche bemüht. Eine besondere Aufgabe und Herausforderung für ihn war sicher die viele Arbeit bei der Renovierung des Aineter Widums.
 
Die Mitglieder des neuen Pfarrkirchenrates der Pfarre Ainet (bis 31.12.2013):
 
Pfarrprovisor Mag. Wieslaw Wesolowski              (Vorsitzender)
Pfarrkurator Mag. Georg Webhofer                    (Geschäftsführender Vorsitzender)
Angelika Mühlburger                                       (Stv. Vorsitzende)
Ernst Dapra                                                  (Protokollführer)
Franz Ferner-Ortner                                       (Kassaführer)
Günther Kendlbacher                                      (Vertreter im Pfarrgemeinderat)                                       
 
Kassaprüferinnen: Berta Staller und Gertrud Oblasser. 
Die aktuelle große Aufgabe des Pfarrkirchenrates (und des Renovierungsausschusses mit Pfarrgemeinderatsobmann Mag. Anton Wolsegger) sind die Vorbesprechungen und Vor­arbeiten zur Außenrenovierung der Pfarrkirche, die nach dem 7. April 2008 beginnen wird.


Die ausgeschiedenen Pfarrkirchenräte Josef Gliber und Alois Gomig (v.l.)(Foto: Georg Webhofer)


Der neue Pfarrkirchenrat von Ainet:
v.l.: Pfarrprovisor Wieslaw Wesolowski, Franz Ferner-Ortner, Ernst Dapra, Angelika Mühlburger, Günther Kendlbacher, Pfarrkurator Georg Webhofer (Foto: Maria Außersteiner)

Erstkommunionvorbereitung – Kreuzweg nach Gwabl

Am Sonntag, den 02.03.2008 gestalteten die Erstkommunionkinder von Ainet, Schlaiten und St. Johann bei strahlendem Sonnenschein den Kreuzweg nach Gwabl. Fotos: Ing. Franz Grimm

Am Vormittag schien der Wettergott nicht mitspielen zu wollen, aber am Nachmittag, zu Beginn des Kreuzweges, wärmte strahlender Sonnenschein die Teilnehmer des von den heurigen Erstkommunionkindern gestalteten Kreuzweges.
Pfarrer Wieslaw Wesolowski, Mag. Georg Webhofer und Religionslehrerin Herma Ferner-Ortner – sie bereitete die Texte für die Stationen vor, begleiteten die Kinder mit den zahlreichen Begleitpersonen.

Nach dem Kreuzweg konnten sich die Teilnehmer bei einer kleinen Agape stärken – danke an Sieglinde Tabernig und Maria Tabernig für die leckeren Brötchen. 


Viele Teilnehmer folgten der Einladung zum Kreuzweg nach Gwabl

The gallery was not found.

Galerie ‚1839 Kreuzweg nach Gwabl‘ betrachten

 

Erstkommunionvorbereitung Teil I

Unsere Erstkommunionkinder sind schon voll mit den Vorbereitungen für ihren großen Tag beschäftigt. Gibt es sonst immer eine Tischmutter, die die Kinder bis zur Kommunion begleitet und jeden Vorbereitungskurs gestaltet, so ist es in diesem Jahr etwas anders. Gemeinsam bereiten alle Eltern die Kinder auf die Kommunion vor. Jeweils zwei Elternteile organisieren einen Nachmittag. Spielerisch mit Malen und Gestalten lernen unsere Kinder die Bedeutung der heiligen Kommunion. Am darauf folgenden Sonntagsgottesdienst gestalten unsere Erstkommunionkinder die Messe feierlich mit! Text und Fotos: Franz Grimm

Das erste Treffen organisierten die Mütter Sabine Grimm und Sieglinde Tabernig. Mit künstlerischer Gestaltung eines Kreuzes und dem Besuch unseres Herrn Pfarrers war es ein schöner Nachmittag. Am darauf folgenden Samstag, 12.01. hat sich dann jedes Kind selbst der Kirchengemeinde bei der Hl. Messe vorgestellt! 


v.l. Kevin Steinkasserer, Christoph Poppeller, Martina Tabernig, Elisabeth Tabernig, Sandro Unterasinger, André Tabernig, Jana Staller, Domik Payr, Claudio Grimm, Alexander Joham


Ein andächtiges Gebet mit unserem Herrn Pfarrer Wieslaw Wesolowski vor dem fertig gestalteten Kreuz mit der Kommunionskerze


Jedes Kind hat sich bei der Messfeier selbst vorgestellt

Der nächste Vorbereitungsnachmittag mit den Müttern Maria Poppeller und Berta Staller hatte das Thema Vergebung. Die Mitwirkung beim Gottesdienst – den der Schülerchor unter der Leitung unserer Lehrerin Dorli Kofler sehr feierlich gestaltete – wurde einstudiert! Beim Gottesdienst stellte jedes Kind seine Erstkommunionkerze auf den Altar und sagte der Kirchengemeinde, was ihm diese Kerze bedeutet! 


Jana Staller erklärt was ihr die Kerze für die Erstkommunion bedeutet


10 Kommunionskerzen schmücken den Altar der Kirche


Das geschmückte Kreuz in der Kirche

OSR Alois Girstmair: RITTER DES ORDENS DES HEILIGEN PAPSTES SILVESTER

Überreichung des Ritterordens des Hl. Silvester an OSR Alois Girstmair am Cäciliensonntag, 25. November 2007 in der Pfarrkirche Ainet durch Generalvikar Msgr. Mag. Jakob Bürgler. Text: Mag. Anton Wolsegger – Fotos in der Pfarrkirche: Josef Obertscheider – Fotos beim Sattlerwirt: Mag. Georg Webhofer.

Vor 60 Jahren kam Alois Girstmair als junger Schulleiter nach Ainet und war – wie damals vielfach üblich – gleich auch für die Kirchenmusik verantwortlich. Von Anfang an legte er besonderen Wert auf die Förderung des Gesangs – Volksgesang und Chor -, auf Verlässlichkeit und Aufgeschlossenheit für Neuerungen in der Liturgie. Auch sein Berufsleben als VS-Direktor und Langzeit-Bürgermeister war geprägt von größtem persönlichen Einsatz für die Dorfgemeinschaft und die Infrastrukur des Ortes. Für jedermann hör und sichtbar wurde sein Einsatz für pfarrliche Angelegenheiten als Bürgermeister bei der Kirchenrenovierung, bei der Glocken- und Orgelbeschaffung, bei der Neugestaltung des Friedhofes und des Kirchplatzes . Durch verschiedene Auszeichnungen von Bund, Land, Gemeinde und Vereine wurden seine Leistungen gewürdigt.
Für seine besonderen Verdienste für das Wohl und Wachsen der katholischen Kirche wurde ORS Alois Girstmair mit der höchsten Auszeichnung, der Ernennung zum RITTER DES ORDENS DES HEILIGEN PAPSTES SILVESTER geehrt.


Generalvikar Mons. Jakob Bürgler überreicht die Ehrenurkunde an OSR Alois Girstmair


v.l.: Pfkurator G. Webhofer, Pfprov. W. Wesolowski, PGR Obm. A. Wolsegger, OSR A. Girstmair, Bgm. K. Poppeller, Margarethe Girstmair, PKR E. Dapra, Mons. J. Bürgler, Cons. J. Huber


Der Generalvikar begrüßt die Chorsängerinnen

The gallery was not found.

Galerie ‚1858 Pfarre Ainet‘ betrachten

The gallery was not found.

Galerie ‚1857 Pfarre Ainet‘ betrachten

 

Adventkranzbinden und Adventkranzverkauf

Der Sozialkreis bittet wieder um eure zahlreiche Hilfe beim Binden und Fertigen von Gestecken!

Wann: ab Dienstag, 27. November 2007
Beginn: 08.00 Uhr im Feuerwehrhaus

Im Voraus schon ein herzliches Vergelt`s Gott!

Der Verkauf findet am Mittwoch, 28.11. und Donnerstag, 29.11. ab 14.00 Uhr direkt in der Feuerwehrhalle statt.

Im Feuerwehrhaus-Kameradschaftsraum bieten wir Kaffee und Kuchen an.

Der Reinerlös kommt wieder unserer Pfarrkirche (Renovierung) zu Gute.

Im Namen des Sozialkreises grüßt euch

Annelies Mair

Organist- und Chorleiterehrung am Sonntag, 25.11.2007

Unser Ehrenbürger Alt.Bgm. OSR Alois Girstmair ist seit nunmehr 60 Jahren als Organist und Chorleiter in unserer Pfarre und Gemeinde tätig.
Am Schutzengelsonntag 1947 hat es begonnen …

 

Für diese lange Zeit möchten wir unserem Chorleiter DANK sagen und ihm die gebührende EHRE zukommen lassen.

PROGRAMM:

10.00 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche

Hauptzelebrant:

Generalvikar Msgr. Mag. Jakob Bürgler

Gestaltung:

Kirchenchor Ainet und Volk

Orgel und Leitung:

OSR Alois Girstmair

Am Ende des Gottesdienstes:

Dank und Ehrung

Um eure zahlreiche Teilnahme am Gottesdienst und an der anschließenden Ehrung bitten:

für die Gemeinde Ainet: Mag. Karl Poppeller, Bürgermeister
für die Pfarre Ainet: Mag. Wieslaw Wesolowski, Pfarrprovisor


Unser langjähriger Organist und Chorleiter OSR Alois Girstmair

Die Landjugend Ainet lädt herzlich zum heurigen Erntedankgottesdienst ein

Am Sonntag, 30.09.2007 um 08.30!!!!! Uhr

Musikalisch umrahmt wird die Messe vom Mosaik Chor.

Im Anschluss an die Messe findet der alljährliche Bauernmarkt statt. Der Erlös kommt einem wohltätigen Zweck zu Gute. Aus diesem Grund werden freiwillige Spenden im Sinne von Kuchen, Brot, Krapfen, etcs…. am Samstag, 29.09.2007 zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Volksschule Ainet entgegengenommen! Herzlichen Dank im Voraus!

Um zahlreiche Teilnahme bittet die LJ Ainet

Dekanats-Pilgerweg

Mit HW. Hr. Dekan Bernhard Kranebitter und seinen 6 Mitstreitern am dritten Tag von Ainet (Seelsorgeraum mittleres Iseltal: Ainet – St. Johann – Schlaiten) Richtung Böses Weibele. Text: Leopold Gantschnig, Fotos: Engeler Dora und Gantschnig Berni

Gestärkt vom ausgezeichneten Frühstück in der Aineter Schulküche ging es per Bustransfer zum Kalser in Glanz, anschließend zu Fuß den 8 km langen Forstweg Richtung Böses Weibele.
Die herrlich gepflegten und bewirtschafteten Bergwiesen der Glanzer Bauern gaben Zeugnis von bäuerlicher Kultur.
Die letzten 2 km Fußmarsch über alte Vieh- und Schafpfade verlangten noch einmal die letzten Kräfte der Pilgerschar.
Beim Heimkehrerkreuz am Schönbühele waren alle 36 Personen glücklich vereint und feierten mit dem Dekan den Dankgottesdienst als Abschluss dieses wunderschönen Tages.

dekanatspilgerweg1.jpg
eine redlich verdiente Pause…



dekanatspilgerweg2.jpg


Dankgottesdienst am Schönbühele mit Dekan Kranebitter


Zu den Fotos der Wallfahrt

Pfarrwallfahrt nach Maria Luggau

Die Pfarre Ainet und die Schützenkompanie Ainet laden herzlich zur Pfarrwallfahrt nach Maria Luggau ein.

Wann: am Sonntag, 26. August 2007



Die Kofelgeher starten ab 6.00 Uhr beim „Luggauer Brüggele“, machen auf der Passhöhe (Lotteralm) ausgiebig Rast, warten zusammen und gehen gemeinsam um 09.30 Uhr weiter und werden rechtzeitig zum Gottesdienst um 12.30 Uhr in Maria Luggau eintreffen.



Es wird wieder ein Bus für die Hin- und Retourfahrt, oder nur Retourfahrt, organisiert:

10.30 Uhr Abfahrt beim Gemeindehaus

15.00 Uhr Rückfahrt

Preis: 5,- Euro pro Strecke

Anmeldungen bei Mag. Anton Wolsegger, Tel.: 04853/5428 oder 0650/38 37 846



Anmeldeschluss: Donnerstag, 23. August 2007

Bei zu geringer Auslastung entfällt die Busfahrt



Die Pfarre Ainet und die Schützenkompanie freuen sich auf viele Wallfahrer!! 


schütznwallfahrt_2002_1.jpg
Die Wallfahrergruppe im Jahre 2002 auf dem “Kofel“

  • 23. Februar 2019 20:00Berghoagascht - Eine Vortragreihe von Osttirol über Spitzbergen nach Franzkreich und zurück
  • 8. März 2019 17:00Beginn Zimmergewehrschießen
  • 9. März 2019 09:005. Osttiroler Gartentag
  • 14. März 2019 10:00Sprechtag der Tiroler Patientenvertretung
  • 7. April 2019Preisverteilung Zimmergewehrschießen
AEC v1.0.4
alkus_grabung_2008_22.JPG