Pfarre

Über den Kofel – Wallfahrt nach Maria Luggau 2010

Am vergangenen Sonntag nahmen 20 Wallfahrer und darunter auch drei Kameraden der Schützenkompanie Oberndorf den beschwerlichen Weg über den Kofel nach Maria Luggau auf sich.

Nach der gemeinsamen Rast auf der Leisacher Alm ging es über den „Guggenberg“, an der Annakapelle vorbei zur Pilgermesse. Hier fanden sich noch 14 Teilnehmer ein die mit dem Bus zum Marienheiligtum gekommen waren. – Foto: Günther Kendlbacher


Ein Panflötenspieler begleitetet die Wallfahrer über den "Kofel"


Bei der Rast auf der Leisacher Alm

Ministrantenausflug 2010

PGR-Obmann Leopold Gantschnig organisierte den zweiten gemeinsamen Ministrantenausflug unseres Seelsorgeraumes nach Nordtirol – die Wallfahrtskirche St. Georgenberg und die „Wörgler Wasserwelten“ waren unser Ausflugsziel. Text: Hildegard Lanser, Fotos: Fam. Widner

Die Fahrt mit einem Doppeldeckerreisebus war für die 50 Kinder bereits ein besonderes Erlebnis. Von Stans wanderten wir über die Wolfsklamm nach St. Georgenberg und die einstündige Wanderung, bei der wir unsere wunderschöne Natur erleben und genießen durften, war für alle leicht zu bewältigen. Nach einer kurzen Andacht in der Wallfahrtskirche stärkten wir uns mit einem Mittagessen im Gastgarten. Zu Fuß ging es wieder hinunter nach Fiecht und von dort mit dem Reisebus zu unserem nächsten Ziel – den „Wörgler Wasserwelten“.
Erholung, Erlebnis und Entspannung boten uns die verschiedensten Becken und Rutschen, vor allem die Doppellooping-Rutsche war ein Nervenkitzel für die Kinder ab 14 Jahren.
Mit dem Appell an die Minis, auch in der Ferienzeit nicht auf Gott zu vergessen und guten Wünschen für die bevorstehenden Ferientage verabschiedete sich unser Herr Pfarrer liebevoll von den Kindern.
Wir freuen uns schon alle auf unseren nächsten gemeinsamen Ausflug, der im kommenden Jahr von der Pfarre Ainet oder St. Johann organisiert wird.

The gallery was not found.

Galerie ‚1695 Ministrantenausflug 2010‘ betrachten

Die Ministranten mit Betreuern beim heurigen Minstrantenausflug

Rodelnachmittag der Minis in St. Jakob

Bei herrlichem Wetter und einer beeindruckenden Winterkulisse marschierten 12 Minis, unser Herr Pfarrer Wieslav Wesolowski und die BegleiterInnen hinauf zur Schihütte Alpe Stalle. Text und Fotos: Hildegard Lanser und Ing. Franz Grimm

Der Fußmarsch mit oder ohne Schlitten schien für manche Minis kein Ende zu nehmen.
In der Hütte stärkten wir uns alle mit Schlipfkrapfen, Kaiserschmarren oder Würstl mit Kraut, erholten uns von der Wanderung und plauderten über alles Mögliche. Wir wurden vom Hüttenwirt bestens bedient und betreut. Nach dem Essen tobten sich die Kinder im Schnee beim Schneeburg bauen und bei einer Rutschpartie vor der Hütte aus.
Nun mussten wir uns noch die besten und schnellsten Schlitten für die Abfahrt aussuchen, die uns vom Hüttenwirt auch kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Die meisten hatten mit der Schlittenwahl Glück und die Rodelfahrt war ein Vergnügen und viel zu schnell waren wir im Tal unten angekommen.
Danke allen fürs Mitmachen und Zeit nehmen, unserem Herrn Pfarrer, den Minis und den Begleitern für die Taxifahrt.  


Die Ministranten mit BegleiterInnen kurz vor dem Start

The gallery was not found.

Galerie ‚1720 Ministrantenrodeln‘ betrachten

The gallery was not found.

Galerie ‚1718 Ministrantenrodeln teil 2‘ betrachten

Dreikönigsaktion 2010

Die Sternsinger (Ministranten u. Firmlinge) sowie ein Bläsergruppe der Musikkapelle sind an folgenden Tagen Unterwegs:

Sonntag, 3. Jänner ab 10 Uhr: Heiglanger, Gruppitz- bzw. Dornachsiedlung nördlich des Grupitzweges, entlang des Mühlbachl ab  der „Alten Schule“ bis einschließlich Pirker.

Montag, 4. Jänner ab 13 Uhr: Gwabl und Alkus

Dienstag, 5. Jänner ab 12:30 Uhr: Unter- u. Oberdörfl, Häuser südlich des Gruppitzweges, Tratte u. Plone.

Die Spenden kommen je zur Hälfte den Missionsprojekten der Dreikönigsaktion bzw. der Pfarrkirche zu Gute

Die Pfarre ersucht um freundliche Aufnahme der Gruppen!

Rorate – Einladung zum Frühstück

Der Sozialkreis Ainet lädt recht herzlich zum Frühstück nach der Rorate am Dienstag, 15.12.2009 im Gemeindesaal Ainet ein.

Beginn der Rorate: 6.00 Uhr – Gestaltung durch eine Bläsergruppe
anschließend gemeinsames Frühstück im Gemeindesaal.

Bitte nehmt diese Einladung recht zahlreich an. 
Auf euer Kommen freut sich der Sozialkreis Ainet.

Einladung zum Adventkranzverkauf mit Kuchenbasar

Am Samstag, 28.11.2009 von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr in der Sportkantine Ainet

Angeboten werden neben Kränzen und Gestecken auch Kaffee und Kuchen.

Auf zahlreichen Besuch freut sich der Sozialkreis der Pfarre Ainet


Erstkommunion 2009

Am 19. April 2009, dem Weißsonntag, fand in Ainet die Erstkommunion statt.

11 Kinder hatten sich sehr gut auf ihren großen Tag vorbereitet. In den 5 Vorbereitungsstunden, wo jede Mutter, bzw. jeder Vater eine Aufgabe übernommen hat, haben die Kinder die 5 Teile der Hl. Messe  kennengelernt. Verschiedene Bastelarbeiten wurden auf einen Stationsweg gelegt. Die Erstbeichte wurde von den Kindern voller Aufregung abgelegt, von Frau Rauchegger lernten sie, wie die Hostien gemacht werden, und am Palmsonntag trugen die Kinder die selbst geschmückten Palmbesen in die Kirche zur Palmweihe. Auch ein Kreuzweg nach Gwabl stand auf dem Programm. 
Am 19. April war es dann soweit. Die Musikkapelle begleitete Pfarrer, Ministranten, Erstkommunionkinder, Paten und Verwandte vom Schulplatz in die wunderschön geschmückte Pfarrkirche. Der Schulchor unter der Leitung von Dorli Kofler umrahmte die Messe musikalisch. Erstaunlich, welche Talente da zu hören waren. 
Nach der Hl. Messe gab es am Kirchplatz eine Agape, bei der die MK Ainet einige Stücke spielte. Gott sei Dank hatte der Wettergott ein Nachsehen und wartete mit dem Regen bis zum Nachmittag. 

The gallery was not found.

Galerie ‚1769 Erstkommunion 2009‘ betrachten

von links: Lorena Angerer, Xenia Stadler, Martin Buchacher, Anna-Maria Gritzer, Mario Vallazza, Evelyn Gritzer, Fabian Kendlbacher, Lea Gander, Julian Wolsegger, Sarah Mair, Magdalena Widner

Firmung St. Johann i. W.

In einem würdevollen Rahmen werden am kommenden Sonntag den 17. Mai in der Pfarrkirche St. Johann i. W. 55 Firmlinge aus den Pfarreien Ainet, Schlaiten und St. Johann von Prälat Dr. Hermann Steidl das Sakrament der Firmung empfangen. Text und Fotos: Carin Jäger

25 Jugendliche aus Ainet und Alkus/Gwabl wurden in zwei Gruppen unterrichtet . 10 Kinder auf dem Berg und 15 in Ainet haben mit ihren Müttern die Zeit genützt um sich auf diesen großen Tag vorzubereiten. Zu Beginn stand der Vorstellungsgottesdienst wo sich die Firmlinge erstmals mit ihren besonderen Talenten sich der Gemeinde präsentierten. Im Erkennen der eigenen Person – vom Ich zum DU- sowie, Gott liebt mich wie ich, als auch  die Wichtigkeit der Sakramente und ihre Bedeutung und die Handhabung der Bibel als Lebensbuch wurde ausgiebig aufgearbeitet.
Zusammen mit unseren Kindern haben auch wir Eltern eine wertvolle Zeit genossen wobei uns unser Herrn Pfarrer bei Fragen und Leihgaben der erforderlichen Utensilien gerne behilflich war.
 
Ein weiterer Schritt für ein christliches Leben hat unsere Jugend somit zurückgelegt und dem Glauben seinen Platz gegeben. Und auch der Glaube braucht Zeit zum Reifen, das sieht man am Interesse der Gottesdienstbesuche. Wichtig vor allem ist, dass unsere Kinder ein Vorbild haben und wissen: Gott mag mich wie ich bin.

Die heurigen Firmlinge (es fehlt Patrik Payr)

In den Vorbereitungsstunden werden die Kinder auf die Firmung vorbereitet

 

Erstkommunionvorbereitung – Hostienbacken und Kreuzweg

Die Vorbereitungszeit auf die Erstkommunion neigt sich dem Ende zu, und an verschiedenen Veranstaltungen und Highlights haben die Kinder teilnehmen dürfen. Bilder Hostienbacken: Evelyn Gander, Bilder Kreuzweg: Daniela Vallazza

Begeistert waren die Kinder am Freitag, dem 13. März, von Frau Anna Rauchegger und ihrem Hostieneisen. Sie zeigte die Herstellung des Teiges und das Backen der Hostien, die anschließend aus der Teigplatte mit einem eigenen Stanzeisen ausgestochen werden. Natürlich durfte auch gekostet werden.
Gestern Sonntag, 22. März 2009, gingen die Erstkommunionkinder mit Eltern, Verwandten und Freunden den Kreuzweg zum Gwabler Kirchl, wo anschließend eine kleine Agape stattfand.

Frau Rauchegger demonstriert ihr Hostieneisen

The gallery was not found.

Galerie ‚1777 Erstkommunion Hostienbacken‘ betrachten

Bei der letzten Station des Kreuzweges

The gallery was not found.

Galerie ‚1776 Erstkommunion Kreuzweg‘ betrachten

Erstkommunion – Die Vorbereitungen laufen

Die Vorbereitungen für die Erstkommunion am 19. April 2009 (Weißsonntag)haben schon vor einiger Zeit begonnen. 11 Kinder (7 Mädchen und 4 Buben) bereiten sich auf die Hl. Kommunion vor.

Jeweils 2 bis 3 Eltern bereiten die Kinder in 5 Vorbereitungsstunden auf die Erstkommunion vor, was sich als äußerst erfolgreich erwiesen hat. Folgende Themen wurden bereits mit den Kindern verarbeitet:

– Begrüßung
– Versöhnung/Vergebung
– Jesusbegegnung in Wort
– Jesusbegegnung im Mahl

Nach jeder Vorbereitungsstunde wird das jeweilige Thema in einem Gottesdienst behandelt, den die Erstkommunionkinder mitgestalten dürfen. Dabei wird die jeweilige Bastelarbeit auf den "Weg zur Erstkommunion" gelegt, der in der Kirche schon manche bewundernde Blicke erhalten hat.
Auch die Erstbeichte mit anschließender Versöhnungsfeier haben die Kinder schon hinter sich gebracht. Dabei wurden die Erstkommunionkerzen entzündet.
"Es hat wirklich Spass gemacht, mit den Kindern zu arbeiten" – so lautet das Resumee der jeweiligen Eltern, die die Vorbereitungsstunden gehalten haben.
Auch Pfarrer Wieslav versucht meistens, mit den Kindern gemeinsam die Vorbereitungstunden zu verbringen.

Wir dürfen euch alle herzlich einladen, am Sonntag, 22.03.2009 um 14.00 Uhr mit uns den Kreuzweg nach Gwabl zu gehen. Treffpunkt ist bei der 1. Station.

Die Palmen für die Palmbesen sind auch bereits geschnitten und warten nur mehr darauf, von den Kindern geschmückt zu werden. 

Die Erstkommunionkinder

Auf den Weg zur Erstkommunion werden bei jeder Messe die Bastelarbeiten der Vorbereitungsstunden gestellt

Nach der Erstbeichte wurden die Beichtkerzen entzündet

und natürlich gehört auch die wohlverdiente Jause zu jeder Vorbereitungseinheit

  • 22. April 2018Erstkommunion
  • 2. Mai 2018 19:00Schülerkonzert der Landesmusikschule Lienzer Talboden
  • 6. Mai 2018Pfarrcafe nach der Messe
  • 12. Mai 2018Muttertagstortenaktion
  • 2. Juni 2018Bataillonsschützenfest
AEC v1.0.4
JesterLudwig_2008_16.jpg