Gemeindeinfo

1 69 70 71

Formulare zum Downloaden

Ab jetzt findet man Formulare (Familienbeihilfe, Lohnsteuerausgleich, Meldezettel, Passantrag, Personalausweis) zum Downloaden über den Bereich Archiv/Formulare. Vorheriges registrieren ist jetzt nicht mehr nötig!

http://www.ainet.gv.at/archiv.asp?Archiv=/Formulare/



Um allen Einwohnern einen reibungslosen Zugang zu diesen Formularen zu ermöglichen ist ab jetzt keine Registrierung mehr für dieses Service notwendig!

Altbürgermeister OSR Alois Girstmair – Verleihung der Ehrenbürgerschaft

Feierlicher Festakt unter Mitwirkung von Musikkapelle, Kirchenchor, Schützenkompanie, Fahnenabordnungen der Feuerwehr und der Kameradschaft Ainet. Neue Fotos der Bildergalerie von Josef Obertscheider

 


Neue Fotos in der Bildergalerie – Ehrenbürgerfeier Ainet


 ainet ehrenbuergerfeier.jpg


Im Anschluss an den vom Kirchenchor festlich gestalteten Gottesdienst und der Agape am Kirchplatz, organisiert von der Landjugend Ainet, wurde dem neuen Ehrenbürger der Gemeinde Ainet OSR Alois Girstmair in einem Festakt die Ehrenbürgerurkunde von Bürgermeister Mag. Karl Poppeller überreicht.
Der im Rahmen dieser Veranstaltung gezeigte Videofilm und die Bilderpräsentation aus dem Leben und Wirken des Ehrenbürgers wird, in einer für alle zugänglichen  Vorführung am Freitag, 07. Feber 2003 um 20.00 Uhr im Gemeindesaal Ainet, noch einmal gezeigt.

Felssturz Trattenberg – Erklärung zum Sperrgebiet.

Das Begehen und der Aufenthalt im gesperrten Bereich ist für Jedermann verboten!

Das Gelände im Bereich des Felssturzes am Trattenberg wurde per Verordnung bis auf Widerruf zum Sperrgebiet erklärt. Das gesperrte Gelände im Bereich „Trattenberg, Gründl und Trattnerfeld“ wird von den unten stehenden Begrenzungslinien umschlossen:


* Das „Gründl“ (Gp. 391/4) mit Ausnahme der Bauplätze sowie des unmittelbaren Zugangsbereiches zu den Holzhütten Patterer, Gliber und dem Bienenstand Wollsegger.
* Das Feld von Marian Staller (Trattnerfeld) (Gp. 385, 387/1, 388/1, 390/1. T.v. Gp 377 u. 380) mit den Abgrenzungen im Westen zum „Gründl, im Süden entlang des „Trattenbachl“ bzw. der Grundgrenzen Tagger, Zellot, Vallazza bis zur Betriebsgarage der Fa. Staller, im Osten der Zufahrtsweg im Trattner Feld bis zum Fischteich.
* Der Trattenberg (Gp. 375, 379, 389/1, 392) abgegrenzt durch einen jeweils 150m breiten Sicherheitsstreifen vom östlichen bzw. westlichen Rand der Felssturzfläche aus gemessen und im Norden durch den sogenannten „Genischgersteig“


Der Bürgermeister : Mag. Karl Poppeller


staller-trattenberg-felssturz.jpg


Das Sperrgebiet ist durch die gelbe Linie gekennzeichnet

1 69 70 71
  • 30. Juli 2017Sautrogrennen
  • 26. August 2017Pfarr- und Schützenwallfahrt über den Kofel nach Maria Luggua
  • 1. September 2017 20:00Filmvorführung "165 Jahre Erstbesteigung Hochschober"
  • 21. Oktober 2017Herbstkonzert
  • 1. Dezember 2017Einleiten der Krampustag
AEC v1.0.4
vs_fasching_2006_13.JPG