Gemeindeinfo

Yoga im täglichen Leben

Das System bewirkt:

auf den Körper:
durch natürliche Bewegungen und Körperhaltungen
auf den Geist:
– verbessert die Konzentrationsfähigkeit
– Erlangen innerer Ruhe und Klarheit
– reduziert Stress
auf die Seele:
Mit dem Übungssystem lernen wir, uns ganzheitlich zu erfassen und den Sinn des menschlichen Daseins zu verstehen.

Ort:
VS Ainet – Musikraum
Wann:
jeden Donnerstag, beginnend am 21.09.2017 bis 07.12.2017
Zeit:
jeweils von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Auskunft und Anmeldung bei Inge Egger unter 0650/69 77 670

724415_web_R_K_B_by_twinlili_pixelio.de

 

Infoabend Regionalwirtschaftliches Programm Natura 2000 Region Isel

Wir möchten Sie gerne zu einem Informationsabend zum
Regionalwirtschaftlichen Programm der Natura 2000 Region Isel am
Dienstag, 12. September 2017 | 19:30 Uhr Gemeindesaal Schlaiten
einladen.

Seit etwas mehr als einem Jahr läuft das Regionalwirtschaftliche Programm der Natura 2000 Region Isel.

In dieser Periode konnten bereits einige wertvolle und innovative Projekte entweder nur aus Mitteln des RWP oder zusammen mit anderen Bundes- und Landesförderungen unterstützt werden. Leider wurden aus der Region Vorderes Iseltal bis dato nur sehr wenige Förderprojekte eingereicht, obwohl diese vier Gemeinden einen beträchtlichen Flächenanteil „Natura 2000“ beisteuern.

Im Zuge des Informationsabends erhalten Sie die Möglichkeit, sich über die Schwerpunkte, Kriterien und Fördersätze des Regionalwirtschaftlichen Programms der Natura 2000 Region Isel sowie über zusätzliche Fördermöglichkeiten an Hand von Beispielen bereits geförderter Projekte zu informieren. Im Vordergrund stehen dabei mögliche Optionen von Privatvermietern und Gewerbetreibenden (Tourismus, Handwerk, Industrie & Handel). Aber auch gute Ideen von Privatpersonen und Vereinen, die unsere Region weiterbringen, können in das Förderprogramm aufgenommen werden.
Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich darüber wie Sie Ihre Ideen, Vorstellungen und unternehmerischen Ambitionen durch Förderungen unterstützen können.

Weitere Informationen bei Clemens Holzer per Email c.holzer@rmo.at oder telefonisch unter 04852-72820-576 (Regionsmanagement Osttirol) oder bei den jeweiligen Gemeinden.

Wir freuen uns auf Ihr/euer Kommen
Clemens Holzer, Regionsmanagement Osttirol
Bgm. Mag. Karl Popeller
Bgm. Martin Huber
Bgm. Ludwig Pedarnig
Bgm. Franz Gollner

Informationsveranstaltung Schlaiten - Entwicklungsprogramm Isel Natura 2000 (2)

Pfarr- und Schützenwallfahrt nach Maria Luggau

18 Buswallfahrer und 22 Fußwallfahrer sind am Samstag, 26. August 2017, nach Maria Luggau unterwegs gewesen.
Diese Wallfahrt ist immer wieder eine Trainingszeit, um sich auf das Wesentliche, Tiefere im Leben zu besinnen.

Im Namen der Pfarre bedanke ich mich bei allen, die dabei gewesen sind und in Gemeinschaft unterwegs waren. Unserem Pfarrer Wieslaw ein herzliches Dankeschön für die geistliche Begleitung und ebenso  Frieda Baumann fürs Vorbeten.

Besonders gefreut und Vergelt´s Gott sagen möchte ich den Klarinettistinnen Magdalena Gomig und Nicole Brugger für die musikalische Umrahmung der Wallfahrtsmesse in Maria Luggau. Verena Gomig und Elisabeth Gomig waren als Ministrantinnen dabei, darüber haben wir uns auch alle sehr gefreut.

Die Freude an der Wallfahrt hat jeden Einzelnen bewegt und so konnten alle gestärkt und guter Dinge nach Hause zurückkehren.

Hildegard Lanser

20170826_145216Elisabeth, Verena, Magdalena und Nicole vor der Wallfahrtskirche Maria Luggau

20170826_133225

20170826_131149

20170826_112010

Ministranten-Ausflug ins Erlebnisland Pillersee

Der traditionelle Ausflug der Minis unseres Seelsorgeraumes führte uns heuer wiederum in das Familienland in Sankt Jakob im Haus.
Ob auf der Achterbahn, im Boot oder auf dem Traktor – es gab vieles zum Erkunden und Entdecken.

Dieser Ausflug ist ein Dankeschön für die verlässlichen Dienste unserer Minis und sie haben sich diese Tour auf alle Fälle verdient.

Die Minis haben auf der Heimfahrt ein Danke ausgesprochen für

  • den unfallfreien, erlebnisreichen Sommertag
  • die schöne Gemeinschaft
  • die Freude und den Spaß, die sie an diesem Tag erleben durften
  • die Begleitung durch unseren Herrn Pfarrer und die Betreuer

Hildegard Lanser

DSC03333Die Aineter Ministrantinnen und Ministranten mit Betreuungspersonen

Klassentreffen 2017

Am Freitag, den 25. August 2017, organisierte Dora Engeler wieder eines der überaus beliebten Klassentreffen.
Eingeladen waren die Jahrgänge 1945, 1946 und 1947.
Erstes Ziel war der Taurerwirt in Kals. Nach einem genussvollen Mittagessen ging es zum Hotel Gradonna.
Bei Kaffee, Kuchen oder Eis klang der Nachmittag gemütlich aus.

Wieder zurück in Ainet wurde am Friedhof Ainet das Grab ihres verstorbenen Lehrers, OSR Alois Girstmair, besucht und eine Gedenkminute abgehalten.

Fotos vom Klassentreffen gibt es HIER

Klassentreffen 2017 foto zur Verf gest von Dora EngelerDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer am heurigen Klassentreffen

 

Ein nettes Dankesschreiben ist auch eingelangt:

Klassentreffen 2017 foto zur Verf gest von Dora Engeler Dankesschreiben

Aineter Schützen als Operndarsteller

Zahlreiche Proben und das Auswendiglernen von Liedtexten bestimmte in den vergangenen Wochen und Monaten die Freizeit von 14 Mitgliedern der Schützenkompanie Ainet. Sie wurden zu Darstellern in der zweiten Oper von Hansl Klaunzer „Mut zur Freiheit“.

Bei freier Platzwahl und lauen Temperaturen füllte sich der Platz im Matreier Ortsteil Bichl zur Urraufführung am 29. Juli bis auf den letzten Sessel. Auch bei allen weiteren Vorstellungen waren bereits Stunden vor Beginn der Großteil der Plätze besetzt.

„Mut zur Freiheit“ ist für jeden, besonders für Blasmusikliebhaber, einen Besuch wert.

Nur noch die Aufführungen am Freitag, 1. September und Samstag, 2. September bieten die letzte Gelegenheit die Darsteller aus Ainet in dieser tollen Darbietung zu sehen.

Johanna Gomig

 

IMG-20170819-WA0015Die Aineter Schützen vor der gewalten Kulisse der Oper „Mut zur Freiheit“

Musikkapelle Ainet

Bei strahlendem Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen, kurz gesagt bei einem Traumwetter, fand am Samstag, den 5. August 2017, in Lienz das Bezirksmusikfest 2017 des MB Lienzer Talboden statt.

In diesem feierlichen Rahmen wurde unserem langjährigen Ausschussmitglied (ehemaliger Kapellmeister, Kpm.-Stv., etc.) Gernot Lukasser die Verdienstmedaille in Gold samt Ehrenurkunde des Blasmusikverbandes Tirol für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Musikkapelle Ainet überreicht – wir dürfen ihm hiermit unseren herzlichen Dank und Anerkennung für seine Leistungen im Verein aussprechen.

Als Beginn der Veranstaltung wurde im Lienzer Dolomitenstadion eine Marschmusikbewertung durchgeführt, an der 12 von 15 Musikkapellen teilgenommen haben, ebenso die Musikkapelle Ainet. Um bei solch einer Bewertung erfolgreich zu sein, gibt es viele Kriterien, die eine Kapelle zu erarbeiten hat. Angefangen bei einer einheitlichen Adjustierung, korrekten Trageweise der Instrumente, richtigen Marschaufstellung der jeweiligen Register/Instrumentengruppen, einheitliches An- und Absetzen der Instrumente, über eine korrekte Stab- und Kommandoführung des Stabführers sowie Einhaltung der richtigen Seiten- und Tiefenabstände samt Ausrichtung der einzelnen Reihen, usw.

Der Österreichische Blasmusikverband sieht für die Marschmusikbewertung fünf Bewertungsstufen (A, B, C, D und E) mit unterschiedlichen Vorgaben bzw. Kriterien vor, wobei jede Musikkapelle selbst auswählen kann, in welcher Stufe sie antritt. Die max. erreichbare Punkteanzahl beträgt 100,00 Pkte., was jedoch nur theoretisch erreichbar scheint. Das Erreichen von 80,01 bis 90,00 Punkten ergibt das Prädikat “Sehr guter Erfolg“, ab einer Punktezahl von 90,01 “Ausgezeichneter Erfolg“. Dies gilt für alle Stufen (A bis E) gleichermaßen.

Unsere Musikkapelle Ainet ist am 05.08.2017 erstmals in der Stufe “D“ angetreten und hat eine hervorragende Bewertung von 87,41 Punkten erreicht.

 

Bei dieser Gelegenheit dürfen wir unsere anstehenden Termine für das kommende Wochenende ankündigen:

 

Samstag 19. August, 20.00 Uhr:              Konzert der MK Ainet im Pavillon beim Gemeindehaus Ainet (bei Schlechtwetter im Gemeindesaal)

 

Sonntag 20. August, 20.00 Uhr:                Konzert im BORG-AREAL in Lienz

 

Die Musikkapelle Ainet freut sich bereits jetzt auf regen Besuch unserer Konzerte!

Bezirksmusikfest 1Die MK Ainet nach der Marschmusikbewertung auf dem Weg in die Innenstadt von Lienz

  • 1. Dezember 2017Einleiten der Krampustag
  • 2. Dezember 2017Nikolausbesuche in Gwabl und Alkus
  • 2. Dezember 2017Hausbesuche Oberdörfl
  • 3. Dezember 2017Kinderkrampus und Schaulaufen
  • 4. Dezember 2017Hausbesuche Unterdörfl und Tischzoichn
AEC v1.0.4
Osterfest 11.JPG