Gemeindeinfo

Muttertagsfeier 2018

Am Mittwoch, dem 09. Mai 2018, lud der Bürgermeister der Gemeinde Ainet zu einer Muttertagsfeier in den Gemeindesaal ein.
Die Kindergartenkinder führten das Stück „Der Grüffelo“ auf. Es erzählt die Geschichte einer Maus, die auf ihrem Spaziergang durch den Wald ein Ungeheuer namens „Grüffelo“ zunächst nur erfindet, dann aber tatsächlich trifft.
Anschließend ließen alle Kindergartler ihre Mamas musikalisch hochleben.

Auch die Schülerinnen und Schüler der VS Ainet haben tolle Musikstücke und Gedichte einstudiert, die sie im bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindesaal präsentierten.

„Der Grüffelo“, aufgeführt von den Kindergartenkindern

 

Aus der Gemeindechronik: Die zweite Klasse der VS Ainet im Schuljahr 1967/68

Auf Grund der Reaktionen auf den Chronikbeitrag „Ehrenurkunde für Margarethe Girstmair und Erich Grißmann“ sowie auf mehrfachen Wunsch, veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen Klassenfotos der Volksschulen Ainet und Gwabl. In der Volksschule Ainet wurden zwischen dem Schuljahr 1948/49 und dem Schuljahr 1967/68 keine Klassenfotos aufgenommen.

 

Die Buben der zweiten Schulstufe und alle Schüler der dritten Schulstufe mit der Klassenlehrerin Amalia Löffler

Zum Chronikartikel

 

Todesfall Gudrun Gliber

Frau Gudrun Gliber ist am 02. Mai 2018, nach langer, schwerer Krankheit verstorben.
Der Begräbnisgottesdienst ist am Samstag, dem 05.05.2018 um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Ainet.
Der Seelenrosenkranz wird am Freitag 18.30 Uhr in der Pfarrkirche Ainet gebetet.

Zur Parte

Muttertagstortenaktion

Wir bitten um Mithilfe aller Hobbybäckerinnen und Hobbybäcker, eine Muttertagstorte zu backen und
am Samstag, 12. Mai 2018 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Seniorenstüberl abzugeben.

Gleichzeitig laden wir alle zum Kauf einer Muttertagstorte ein.

Tortenannahme und Tortenverkauf:

Samstag, 12. Mai 2018 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Seniorenstüberl

Erlös aus dem Tortenverkauf kommt dem Blumenschmuck unserer Pfarre zu Gute.

Das Team des Pfarrgemeinderates freut sich auf eure Mithilfe.

 

Aus der Gemeindechronik: Brand im Ochsenwald

Großer Zirbenbestand vernichtet!

Ein vom Alphirten Josef Gander beim Ausputzen der Viehweide entfachtes Feuer geriet außer Kontrolle und entwickelte sich zu einem Waldbrand riesigen Ausmaßes. Der Abschnittskommandant, Alfred Christof, und der Leiter der Forstinspektion Lienz, DI Josef Althaler, koordinierten die Arbeit der im Zeitungsartikel angeführten Einsatzkräfte. Zusätzlich unterstützten freiwillige Helfer aus Gwabl und Alkus die Brandbekämpfung Die Bergfraktionen hatten zu diesem Zeitpunkt noch keine selbständige Löschgruppe. Dank Aufforstungen, durchgeführt im Rahmen des Schutzwaldsanierungsprogrammes und aufgekommener Naturverjüngung, ist ein Teil der Brandfläche heute wieder bewaldet. Trotzdem ist nach über fünfzig Jahren das Ausmaß der Brandkatstrophe in der Natur noch zu sehen.

Zum Chronikartikel

 

Sollte jemand zu diesem Chronikbericht Fotos, Zeitungsausschnitte oder sonstige Belege besitzen, bitten wir, diese der Gemeindechronik zum Einscannen zur Verfügung zu stellen.

Aus der Gemeindechronik: Bau der ersten Volksschule in Ainet

Große Verdienste um das Schulwesen in Ainet erwarb sich Johann Platzoller, der hier von 1812 bis 1828 als Kurat (Pfarrer) wirkte. In der Seelsorgebeschreibung, verfasst im Jahre 1833, wird auch der Bau der ersten Schule im Jahre 1821 erwähnt. Im „Schulhäusl“ wurden alle Kinder der Schulgemeinde Ainet, das ist die alte Bezeichnung für einen Schulsprengel, unterrichtet. Zu diesem Sprengel gehörten alle Häuser in Ainet, der Pirkerhof in Alkus, sowie die Häuser Außer- u. Innermullitz, Köfele, Außer- u. Innersteiner, Untermair und Mittermair und bis zum Schuljahr 1877/78 auch die Höfe Rainer, Angerer und Badstuber in Gwabl.

Zum Chronikartikel

5. Osttiroler Kuppelcup

Am Samstag, dem 14.04.2018, fand in Ainet der 5. Osttiroler Kuppelcup statt.
24. Mannschaften aus Süd- und Osttirol nahmen an den spannenden Wettkämpfen teil.
Um 18.00 Uhr stieg die Spannung, denn die KO-Bewerbe standen auf dem Plan.
Angefeuert von den vielen Zuschauern wurden Spitzenzeiten gekuppelt.
Im Finale um Platz eins traten die Gruppen Schlaiten 2 und Ainet – Die Jungen gegeneinander an.
Trotz besserer Zeit, mussten die Aineter aber aufgrund eines Fehlers und daraus resultierenden 10 Strafpunkten den Sieg an die Schlaitner Mannschaft überlassen.
Die Siegerpokale wurden von Kindern der VS Ainet übergeben.
Zum Abschluss rockte die Band „Soundless Guts“ das Festzelt am Sportgelände und beendete den 5. Osttiroler Kuppelcup 2018 in Ainet.

Ergebnis Bronzebewerb

Ergebnis Silberbewerb

Ergebnis K.O. Bewerb

Die Mannschaft „Schlaiten 2“, die Sieger des 5. Osttiroler Kuppelcup 2018

 

Hervorragender 2. Platz für die Gruppe „Ainet-die Jungen“
Fotos: Andrea Putzhuber

 

 

Geburtstagsschießen für Gruber Rudolf

Das diesjährige Zimmergewehrschießen in der Fastenzeit war unserem langjährigen Kollegen und Jubilar Gruber Rudolf zu seinem 70. Geburtstag gewidmet. An fünf Wochenenden nutzten 215 Schützen die Chance ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen oder für einen feinen Hoangascht das Schützenheim zu besuchen. Insgesamt wurden 12530 Schuss in 10 verschiedenen Klassen abgegeben. Davon gingen 130 Schuss auf die Geburtstagsscheibe von Rudl, die eigens für ihn entworfen wurde. Die Gewinner konnten sich über tolle Sachpreise, wie zum Beispiel ein Mountainbike oder ein Paar Ski freuen.

Text: Johanna Gomig
Fotos: Schützenkompanie Ainet

Zimmergewehrschießen Ergebnisliste 2018

 

Der Gewinner der Ehrenscheibe, Franz Tabernig, mit Bgm. Mag. Karl Poppeller, Markus Wolsegger, Werner Brugger und Rudolf Gruber

 

  • 21. Juni 2018 10:00Sprechtag Landesvolksanwältin Mag. Maria Luise Berger
  • 23. Juni 2018Bubble-Soccer-Turnier
  • 28. Juni 2018 10:00Sprechtag Tiroler Patientenvertretung
  • 29. Juni 2018Gwabler Kirchtag
  • 8. Juli 2018Patrozinium in Ainet mit Priesterjubiläum Dr. Ludwig Jester und Professjubiläum Sr. Walburga Holzer
AEC v1.0.4
wien_27.jpg