Gemeindeinfo

1 2 3 91

Blut spenden rettet Leben! Einladung zur Blutspendeaktion

Mittwoch, 13.02.2019 – Oberlienz, Gemeindesaal
von 15.00 bis 20.00 Uhr

  1. Wer darf Blut spenden?

Jeder Mensch ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Das Alterslimit liegt bei 70 Jahren. Zu beachten ist aber, dass Erstspender nicht älter als 60 Jahre sein dürfen und Spender zwischen dem 65. und 70. Lebensjahr regelmäßig (1-mal jährlich) gespendet haben müssen. Über die Zulassung zur Blutspende entscheidet immer der Abnahmearzt bei der Blutspendeaktion vor Ort.

  1. Was ist zur Blutspende mitzubringen?

Laut Blutsicherheitsgesetz ist bei allen Spendern/Innen ein Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Führerschein.) mitzubringen. Mehrfachspendern/Innen erhalten zusätzlich einen Blutspenderausweis, welcher nur in Kombination mit einem Lichtbildausweis gültig ist.

  1. Welche persönlichen Vorteile bringt eine Blutspende mit sich?

Bei jedem Blutspender/In wird die Blutgruppe und der Rhesusfaktor bestimmt (das bedeutet, dass bei einem Unfall schneller geholfen werden kann). Außerdem werden bei jedem Blutspender/In, als kleine Gesundheitskontrolle, unten angeführte Untersuchungen gemacht:

  1. Blutdruckmessung
  2. Körpertemperaturmessung
  3. Hämoglobinbestimmung
  4. 2 Leberfunktionsproben
  5. Antikörpersuchtest Über die angeführten Untersuchungen
  6. Lues-Serumprobe erhalten Sie eine schriftliche Befundmitteilung.
  7. HIV-Test (AIDS)
  8. Neopterinbestimmung
  9. Cholesterinbestimmung
  10. PSA – Prostata Vorsorgeuntersuchung

 

  1. Jedem Spender/Innen werden ca. 450 ml Blut entnommen. Diese Spende ist vollkommen unschädlich und schmerzlos. Sie kann sogar gesundheitsfördernd sein.
  2. Wer darf NICHT spenden?
  3. Wer einmal an Tuberkulose oder Malaria erkrankt war.
  4. Wer innerhalb des letzten Jahres eine große Operation an sich vornehmen lassen musste.
  5. Wer einmal an Gelbsucht (Hepatitis B, C od. unklaren Ursprungs) erkrankt war.
  6. Wer innerhalb der letzten 4 Wochen eine infektiöse Erkrankung (auch grippaler Infekt,

Fieberblase) durchgemacht hat.

 

W I C H T I G E R   H I N W E I S !!!

Um allen Missverständnissen vorzubeugen, stellen wir fest, dass es im Rahmen einer Blutspende unmöglich ist, mit dem HIV-Virus (AIDS-Erreger) infiziert zu werden, da seit eh und je Einmalnadeln und Einmalbeutel verwendet werden.

 

„Sternsingeraktion“ 2019

Im Namen der Pfarre Ainet allen Jugendlichen, Firmlingen, Ministranten und Mitgliedern des Kirchenchores Ainet ein großes Vergelt`s Gott für die Bereitschaft für einen guten Zweck  – die Dreikönigsaktion – unterwegs zu sein. Ein herzliches Dankeschön auch den Begleitpersonen, den Spendern für die großartige Spendensumme von € 5.359,00 und für die freundliche Aufnahme der Gruppen. Insgesamt waren 7 Gruppen unterwegs und die Zeit und das  Geld, das alle Beteiligten gespendet haben ist ein Baustein für eine bessere Welt.

Wir hoffen, dass der Segen der Weihnachtszeit auch im kommenden Jahr uns begleiten möge.

Hildegard Lanser

Wir starten in die neue Turnsaison

…mit einem Mix aus Aerobic, Step, Pilates, Bauch-Beine-Po und Stretching

Wann:  jeden Donnerstag, ab 17. Jänner 2019 von 19:00 bis 20:00 Uhr (10 Einheiten)

Mindestteilnehmer 15 Personen

Kostenbeitrag: € 25,– plus Mitgliedsbeitrag Sportunion

Kursleitung: Andrea Gridling,  0664/75088880

Anmeldung: unter Tel: 0650/4811149 bis spätestens 15. Jänner 2019

 

Auf eure Teilnahme freut sich die Turngruppe Ainet

Prosit Neujahr

Ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünscht das Team von Ainet Aktuell

Foto: Stefan Vallazza

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ainet

Am 29.12.2018, eröffnete Kommandant Herbert Putzhuber die 122. Jahreshauptversammlung der FF Ainet und begrüßte alle Ehrengäste und 61 Kameraden unserer Wehr.

Beim Totengedenken wurden an alle verstorbenen Kameraden, besonders aber an Viktor Gander, Franz Egartner, Michael Egger, Margarethe Girstmair, Johann Sint und Klaus Erler, die uns im vergangenen Jahr verlassen haben, gedacht.

Der Mannschaftsstand beträgt derzeit 76 aktive Mitglieder und 12 Reservisten.

Unsere Wehr musste zu 25 Einsätzen, davon 3 Brandeinsätze, 17 technische Einsätze und 5 Lotsendiensten ausrücken.

6 Gruppenübungen, 2 Gemeinschaftsübungen, davon 1 Gemeinschaftsübung mit der FF Schlaiten wurden abgehalten. 10 Kameraden besuchten diverse Kurse an der Landesfeuerwehrschule und im Gerätehaus Lienz.

Die drei Bewerbsgruppen der FF Ainet haben sich an diversen Bewerben auf nationaler und internationaler Ebene sportlich gemessen und wieder sehr schöne Erfolge erzielt. Beim Bezirkskuppelcup, den unsere Wehr im April organisiert hat, konnte die Gruppe Ainet die Jungen den 2. Rang erzielen und beim Landesbewerb in Polling errang die Gruppe Ainet die Oltn in Bronze und Silber B mit Alterspunkten den Doppellandessieg.

Befördert wurden Brantner Martin, Mühlburger Simon und Rainer Simon zum Oberfeuerwehrmann, Küng Raimund und Volkan Martin zum Oberlöschmeister und Putzhuber Reinhard zum Oberbrandmeister.

Die Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde an Brandinspektor Kurt Lukasser verliehen, der im Jahre 1959 unserer Wehr beigetreten ist.

Das Verdienstzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes in Silber wurde an Hauptlöschmeister Josef Gliber und Hauptlöschmeister Bernhard Wibmer durch den Bezirkskommandant verliehen.

Der Herr Pfarrer und die Ehrengäste bedankten sich in ihren Ansprachen für die Arbeit der Feuerwehr, sie gratulierten den Beförderten und Geehrten. Die Gemeinde Ainet lud im Anschluss an die Jahreshauptversammlung zu einem Essen im Gemeindesaal ein.

Der Kommandant schloss die 122.Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ainet mit den Worten: Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Ainet

V.l.: BFI Franz Brunner, BFK Herbert Oberhauser, Simon Rainer, Kdt-Stv. Herbert Greinhofer, Simon Mühlburger, Martin Brantner, Kdt. Herbert Putzhuber und ABI Markus Hanser.

Ehrung zum Oberlöschmeister: Raimund Küng und Martin Volkan

Oberbrandmeister Reinhard Putzhuber

Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der FF Ainet für Brandinspektor Kurt Lukasser

Verleihung des Verdienstzeichens des Bezirksfeuerwehrverbandes in Silber an Hauptlöschmeister Josef Gliber und Hauptlöschmeister Bernhard Wibmer

Obst- und Gartenbauverein: Einladung zur Generalversammlung 2018

am Freitag, 4. Jänner 2019 um 19.30 Uhr
Ort: Schlaitner Wirt

Tagesordnung
1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht Schriftführer
3. Bericht Kassier
4. Bericht Rechnungsprüfer
5. Antrag der Rechnungsprüfer an die Vollversammlung auf Genehmigung der Jahresrechnung 2018 und Antrag auf
Entlastung des Vorstandes
6. Neuwahlen
7. Änderung der Statuten hinsichtlich Datenschutzverordnung
8. Vorschau auf Veranstaltungen und Kurse
9. Die Edelkastanie: stachelige Hülle, kostbarer Kern Manfred Gartner über den Anbau der Edelkastanie in unserem Klima
10. Allfälliges, Anregungen und Wünsche

Anträge zu Tagesordnungspunkten sind mindestens drei Tage vor dem Termin der Generalversammlung beim Vorstand schriftlich einzureichen.
Die Vollversammlung ist laut Satzungen ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder zum festgelegten Zeitpunkt (19:30 Uhr)
beschlussfähig.
Der Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2019 (25,00 €) sollte bzw. kann bei der Vollversammlung in bar oder mittels Zahlungsanweisung IBAN Raika Lienz
AT94 3636 8000 0601 8196 eingezahlt werden.

Das Referat über die Edelkastanie ist für alle Interessierten, auch Nichtmitglieder kostenlos zugänglich.
Daher: Interessierte aus deinem Bekanntenkreis, auch wenn diese nicht Mitglieder sind, bitte zum Schlaitner Wirt mitnehmen!

Das Team des OGV Vorderes Iseltal freut sich auf dein Kommen

 

 

Aus der Gemeindechronik: Der erste Personenkraftwagen in der Gemeinde Ainet

Der Schmiedemeister Josef Mair (später „Genischger“ in Alkus) war der erste Besitzer eines Personenkraftwagens in der Gemeinde Ainet. Am 4. August 1930 wurde im Gewerberegister der Bezirkshauptmannschaft Lienz auf seinen Namen das Lohnfuhrwerkgewerbe (TAXI) eingetragen. Der Gemeinderat von Ainet hatte seiner Sitzung vom 14.6.1930 hat das Ansuchen ebenfalls befürwortet.

Zum Chronikartikel

1 2 3 91
  • 1. Februar 2019 19:00Winterschulung der FF Ainet
  • 2. Februar 2019 10:00Hinterbergler Bauernmarkt
  • 5. Februar 2019 14:00Forsttagsatzung 2019
  • 10. Februar 2019Jahreshauptversammlung Schützenkompanie Ainet
  • 13. Februar 2019 15:00Blutspendeaktion in Oberlienz
AEC v1.0.4
PoppellerKarl_020.jpg