daniela

U8-Turnier am Sportplatz Ainet

Am Sonntag, 07.10.2007 findet am Sportplatz Ainet ein U8-Turnier statt.

Beginn ist um 10.00 Uhr

Mannschaften: Ainet, Oberes Mölltal, Sillian, Anras, Oberdrauburg, Dölsach

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt!

Die Aineter U8-Mannschaft mit den Trainern Mathias Jost und Robert Mangweth

Zivilschutzprobealarm

Am Samstag, 06. Oktober 2007 findet zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr ein Zivilschutzprobealarm statt.

 

Mehr Informationen am Servicetelefon des Kärntner Zivilschutzverbandes von 12.00 bis 13.30 Uhr: 050-536-57057

www.zivilschutzverband.at 

Jahreshauptversammlung des Aineter Brauchtumsverein Hinterbergler Krampusse

Am 29. September 2007 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der Hinterbergler Krampusse im Gemeindesaal Ainet statt. Reges Interesse zeigten nicht nur die 53 erschienenen Vereinsmitglieder, sondern auch der Vorstand der der Gemeinde durch Bgm. Karl Poppeller und den geladenen Obleuten der Vereine wie Carin Jäger (Theater), Oblasser Lois (Schützen), Ernst Volkan (Kameradschaftsbund), Stefan Gliber (Musik) und Reinhard Putzhuber für die Feuerwehr. Fotos: Carin Jäger, Text: Benjamin Jäger

Im Rahmen der JHV fanden aufgrund diverser Rücktritte diesmal auch Neuwahlen statt. Zum neuen Vereinsvorstand der Hinterbergler Krampusse wurde mit einer eindeutigen Mehrheit von 51 Stimmen die Liste 1 mit Obmann Martin Brantner, Obmann Stv: Alois Thaler, Kassier: Roland Kendlbacher, Kassier Stv: Daniel Oblasser, Schriftführer: Benjamin Jäger, Schriftführer Stv. Brigitte Lukasser gewählt.

Im Zuge der Neuwahlen verabschiedete der neue Obmann Martin Brantner langjährige Vereinsvorstände und bedankte sich  bei Thomas Gander (Obmann), Horst Mairginter (Kassier), Annemarie Girstmair (Kassier Stv.), sowie bei  Sonja Mair (Schriftführer Stv.) und Franz Grimm (Kassaprüfer) für die langjährige, zufrieden stellende Arbeit im Verein.


Bgm. Karl Poppeller sprach seinen Dank gegenüber dem Verein aus und hob besonders die gute Zusammenarbeit sowie die genaue und vorbildhafte Vereinsführung seit nunmehr 13 Jahren hervor. In diesem Zuge äußerte der Bürgermeister auch für die Zukunft des Aineter Brauchtumsvereins keinerlei Bedenken.
Mit neuem Elan gehen die Hinterbergler Krampusse auf die Veranstaltungstage in den ersten Dezembertagen 2007 zu und hoffen bereits jetzt auf rege Anteilnahme wenn es wieder heißt: Der Tisch ruft.

Stärken sich gegenseitig den Rücken. v.r.Obmann Martin Brantner und sein Stellvertreter Alois Thaler

Selbst der Bürgermeister konnte sich für das neue Outfit der Hinterbergler Krampusse begeistern.

"Miteinand für den Verein"

Der neugewählte Ausschuss steckt bereits in den Vorbereitungarbeiten da es bald wieder heißt:  "Der Tisch ruft!"
v.l. Alois Thaler (Obmann StV), Benjamin Jäger ( Schriftführer), Brigitte Lukasser ( Schriftf.StV.), Daniel Oblasser ( Kassier StV.), Stefan Thaler ( Kassaprüfer), Martin Brantner (Obmann) und Roland Kendlbacher (Kassier).

Klassentreffen der Jahrgänge 1945 – 1948

……“ Verjährt sind alle Jugendsünden, der Herbst ist ins Land gezogen, weshalb uns die Zeit gewogen, zu lachen, zu erzählen so allerlei – kemmts lei ! “ … Fotos Josef Obertscheider und Dora Engeler

… so hieß es auf der Einladung zum 5. Klassentreffen. Diesmal betraf es die Jahrgänge 1945 – 1948. 15 ehemalige VolksschülerInnen trafen am Samstag, 29. September beim Aineter Schulhaus ein.
Nach der Überraschung, die uns Aineter Kinder musikalisch bereiteten, besichtigten wir die neue Schule. Bürgermeister Mag. Karl Poppeller und VOL Dorli Kofler führten uns durch das Haus. Heiterkeit kam auf, als Singer Sepp zum König dekoriert wurde.  Er ist absolut der treueste Klassentreffler, auch wenn sein Jahrgang nicht dabei ist.
Nach dem Begrüßungssekt überlegten wir das neue Programm, weil uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung machte. Am Griebelehof wurde das Mittagessen eingenommen und anschließend fuhren wir zum Tristachersee. Nach dem Spaziergang um den See und einer Einkehr im Hotel, machten wir uns auf dem Weg nach Schlaiten zum Abendessen. Dort ließen wir den Abend bei gutem Essen in froher Runde ausklingen.
 

Da ich die Adressen der Jahrgänge 1940 – 1945 besitze, habe ich vor, im Juli 2008 ein weiteres Treffen zu organisieren. Ich bitte daher, alle, die sich angesprochen fühlen, sich bei mir, Dora Engeler, über die Kontaktadresse der Aineter Klassentreffen betreffend der Erreichbarkeit der Einladungen zu melden. 

 

Die Teilnehmer des Klassentreffens vor dem "Alten Schulhaus" (Foto Josef Obertscheider)

The gallery was not found.

Galerie ‚1864 Klassentreffen‘ betrachten

Chronikfoto: Theateraufführung 1992

„Grummetzeit“ Theateraufführung der „Hinterbergler“ im Jahre 1992. Aufnahme aus der Fotosammlung Fritz Greorius.

vl.: Alois Oberforcher, Walter Heinricher, Sepp Scherer, Burgl Tabernig

Wer kann noch Bilder, Ansichtskarten, Zeitungsausschnitte oder sonstige historische Dokumente der Gemeindechronik für eine Reproduktion oder im Digitalen Format zur Verfügung stellen. Die interessantesten Motive werden auf dieser Seite veröffentlicht

Die Landjugend Ainet lädt herzlich zum heurigen Erntedankgottesdienst ein

Am Sonntag, 30.09.2007 um 08.30!!!!! Uhr

Musikalisch umrahmt wird die Messe vom Mosaik Chor.

Im Anschluss an die Messe findet der alljährliche Bauernmarkt statt. Der Erlös kommt einem wohltätigen Zweck zu Gute. Aus diesem Grund werden freiwillige Spenden im Sinne von Kuchen, Brot, Krapfen, etcs…. am Samstag, 29.09.2007 zwischen 18.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Volksschule Ainet entgegengenommen! Herzlichen Dank im Voraus!

Um zahlreiche Teilnahme bittet die LJ Ainet

Schülertreffen der Jahrgänge 1952/53 – 1955/56

„KINDER WIE SCHNELL DOCH DIE ZEIT VERGEHT“ – Wir hom den Fünfziger bereits überschritten, drum tatn wir gern zu einem Klassentreffen bitten!“, so war es auf der Einladung von Dorli Kofler und Gomig Lois zu lesen.
28 ehemalige VolksschülerInnen der Jahrgänge 1952/53 bis 1955/56 ließen sich nicht lange bitten und fanden sich am Samstag, 22. September um 14.00 Uhr beim Gemeindehaus Ainet ein. Text: Hannes Kofler Fotos: Johanna Gomig

Nach einem kleinen Spaziergang durchs Dorf, gedachten die ehemaligen VolksschülerInnen in der Aineter Pfarrkirche in einer kleinen Feier der verstorbenen Mitschüler.
Wie es sich für ein Klassentreffen gehört, besichtigte man gemeinsam die neue Volksschule.
Aineter Kinder begrüßten die Gäste musikalisch und alle staunten über die tolle, neue Schule.
Anschließend wurde beim Schlaitner Wirt gemütlich zu Abend gegessen und im Anschluss daran zeigte Lois im Aineter Gemeindesaal Erinnerungsfotos, die die Zeit von damals lebendig werden ließen.
Im Schützenzimmer fand das Klassentreffen einen heiteren Abschluss. Lustige Schulgeschichten, Jugendstreiche und Erzählungen machten die Runde, während Kathi und Johanna bestens für das leibliche Wohl sorgten.
„Alle fühlten sich so wohl, dass es bis zum nächsten Klassentreffen nicht mehr so lange dauern wird,“ war der einhellige Tenor der lustigen Runde.
Wollen wir hoffen, dass bis dahin nicht wieder so viele Jahre vergehen!!!

Ein musikalischer Willommensgruß vom Kinderchor unter der Leitung von Dorli Kofler

Die Teilnehmer des Klassentreffen vor der Volksschule in Ainet

The gallery was not found.

Galerie ‚1865 Ainet‘ betrachten

Wienfahrt der Schützen

Wieder einmal hieß es „Schultert“ nur diesmal mit Gepäck und Partnern auf nach Wien zum heurigen Schützenausflug. Am Samstag, den 15. September 2007 um 4:15Uhr begrüßte der Schützenobmann Alois Oblasser seine Mannschaft. Text: Sabine Grimm Fotos. Franz Grimm

Nach der ersten Besichtigung der Votivkirche haben wir uns im Rathauskeller (selbstverständlich im Tiroler Keller) zum gemeinsamen Mittagessen eingefunden. Das gut gestaltete Programm konnte von jedem individuell genutzt werden. Haben doch viele von uns Wien seit der Schulzeit nicht mehr besucht bzw. einige wenige waren zum ersten Mal in der Hauptstadt. Das Angebot ist so vielfältig wie jeder weiß: die Vielzahl der Museen, der Prater sowie in der Innenstadt mit Hofburg, Span.Hofreitschule, Kärntnerstraße, den Steff`l mit der Pummerin oder die Katakomben um nur einiges zu erwähnen. Ein Blick über die Dächer von Wien gehörte dazu auch wenn die luftige Höhe nicht jedem gut tat.
Den Abschluss machte eine gemeinsame Privatführung durch das Sissi-Museum. Nach einer zu kurzen Erholungsphase in unserem Hotel im 10. Bezirk freuten wir uns auf einen gemeinsamen Heurigen Abend in Neustift am Walde. Nun konnten wir unseren Hauptmann Rudolf Duregger begrüßen, der es sich nicht nehmen ließ, direkt von seinem Segeltörn aus Kroatien anzureisen. Selbstverständlich durfte auch die typische Wiener Schramml Musi nicht fehlen, mit dem einen oder anderen Glas Sturm klang dieser Abend aus.
Nach einem reichhaltigen Frühstück am Sonntagmorgen fuhren wir nach Schönbrunn. Die meisten von uns wollten den Tierpark Schönbrunn besuchen. Gab es doch hier die beiden Attraktionen Pandababy und Giraffenjunges. Einige hatten jedoch noch nicht genug von der Kultur und besichtigten Schloss Schönbrunn mit Gloriette, Wagenburg usw. Aus der Schönbrunner Backstube konnten wir uns noch einige Tipps für den guten Wiener Apfelstrudel holen. Das Wetter meinte es gut mit uns, so dass jeder auf seine Kosten kam. Dankenswerterweise unterstützte uns unser Schützenkamerad Manfred Matzek bei der Suche nach Hotel und auch einem ansprechenden Heurigen usw. orts- u. sachkundig. Aufgrund der guten Organisation unseres Obmanns und seinen Helfern war es wohl für jeden von uns ein gelungenes und auch kulturell interessantes Wochenende. Mit müden Augen und auch Füßen von den vielen Attraktionen konnte die Heimfahrt angetreten werden.

Vor dem Mittagessen noch ein Gruppenbild

Schützenkamerad Manfred Macek führte uns orts- u. sachkundig durch Wien

Ein Heuriger mit original Schrammlmusik

The gallery was not found.

Galerie ‚1866 Schuetzen‘ betrachten

Chronikfoto: Tauglich! Musterung 1972

Die Stellungspflichtigen Ludwig Egger, Johann Lercher, Peter Meilinger u. Johann Oblasser nach der Musterung.

 Ludwig Egger, Johann Lercher, Peter Meilinger u.  Johann Oblasser

Wer kann noch Fotos, Ansichtskarten, Zeitungssauschnitte usw. der Gemeindechronik für eine Reproduktion oder im digitalen Format zur Verfügung stellen. Die interessantesten Motive werden auf dieser Seite veröffentlicht.

Bereits präsentierte Chronikfotos können im Datenarchiv abgerufen werden:
http://www.ainet.gv.at/archiv.asp?Archiv=/Online/Chronik/

Erneuter Turniersieg der U8-Mannschaft der Sportunion Ainet

In Lienz fand am Samstag das 2. U8-Turnier statt. Zum wiederholten Male konnten unsere Jungs den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

Gegen alle teilnehmenden Mannschaften (Lienz, Nikolsdorf, Nussdorf-Debant, Irschen) konnten unsere jüngsten Kicker gewinnen und erreichten so zum zweiten Mal den Gesamtsieg bei einem U8-Turnier. Das nächste Turnier findet am kommenden Wochenende in Sillian statt. Wir dürfen gespannt sein, wie unsere Jungs da drauf sind. Im Vordergrund steht allerdings die Freude am Sport und die haben die Burschen sicherlich!

 

Die U8-Mannschaft während einer Spielpause

Die U8-Mannschaft in Aktion gegen die Mannschaft aus Lienz

  • 28. September 2019Pfarrausflug
  • 29. September 2019Hackbrett-Treffen
  • 29. September 2019 07:30Nationalratswahl 2019
  • 4. Oktober 2019 08:00Feuerlöscherüberprüfung
  • 5. Oktober 2019 10:00Hinterbergler Bauernmarkt
AEC v1.0.4
Erskommunionvorbereitung letzter Teil_33.JPG