daniela

Herbstkonzert der Musikkapelle Ainet

Herbstkonzert mit Übergabe von Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber als Abschluss der Konzertsaison 2007. Durch das Programm führte Michaela Wibmer. Fotos: Lukas Mair.

Vor „Vollem Haus“, darunter auffallend viele Musikanten aus den Nachbargemeinden absolviert unsere Musikkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Helmut Oberdorfer das diesjährige Herbstkonzert. In seinen Begrüßungsworten bedankte sich Obmann Stefan Gliber auch bei den Sponsoren, die den Ankauf von Trachtenhüten für die Musikantinnen ermöglichten. Im Anschluss daran nahmen der Jungendreferenten Robert Gomig, des Bezirksjungendreferenten Hans-Peter Glanzer und Bürgermeister Mag. Karl Poppeller die Übergabe der Jungmusikerleistungsabzeichen vor. Die Jungmusiker Andreas u. Stefan Gomig erhielten diese Auszeichnung in Silber, Laura Lukasser, Floirian Girstmair, Patrik Meilinger, Johannes Steiner in Bronze. Das hohe Niveau der Musikkapelle trat in der Auswahl der vorgetragenen Stücke, mit Solos von Ramona u. Gernot Lukasser sowie von Marina u. Martin Küng, besonders zu Tage.

The gallery was not found.

Galerie ‚1961 Konzert 2007‘ betrachten

Laura Lukasser, Florian Girstmair, Johannes Steiner, Andreas Gomig, Robert Gomig,

Stefan Gomig,  Obm. Stefan  Gliber, Patrik Meilinger, Hans-Peter Glanzer,  Bgm. Karl Poppeller

Mit drei  Zugaben wurfen die Konzertbesucher belohnt

Feuerlöscherüberprüfung

Die Firma FLAKA (Arthur Hanser, Leisach) hat sich bereit erklärt, die 2jährige Funktionstauglichkeit der Feuerlöscher zu überprüfen.

Wann: Freitag, 19.10.2007 zwischen 08.30 und 15:00 Uhr beim Feuerwehrgerätehaus in Ainet.

Die Überprüfung kostet je Handfeuerlöscher € 6,50 inkl. Plakette und MWSt. Eventuell erforderliche Dichtungssätze und Füllungen werden gesondert verrechnet.

Verhalten am Radweg im Herbst

Im Herbst sollten die Radler auf den Radwegen besonders acht geben. Speziell im Herbst gibt es auf Teilabschnitten der Radwege rutschige Stellen, insbesondere am Morgen oder am späteren Nachmittag. Bei Brücken und flußnahen schattigen Stellen ist besondere Vorsicht geboten, denn es kann zu Glatteisbildung kommen, oder herabfallendes Laub kann die Fahrbahn rutschig machen.

Ab 26. Oktober wird die regelmäßige Betreuung der Radwege im Bereich Lienzer Talboden und Iseltal für dieses Jahr eingestellt.
 
Auf dem gesamten Radwegenetz gibt es keinen Winterdienst, daher werden die Benutzer der Radwege um besondere Vorsicht geboten.
 
Georg Nöckler
Geschäftsführer Radweg-Erhaltungsgemeinschaft

„Region 42“

 

Musikkapelle Ainet – Herbstkonzert

Die MK Ainet lädt ein zum Herbstkonzert am Sonntag, 14.10.2007 um 19:30 Uhr im Gemeindesaal Ainet

Im Rahmen des Konzertes werden die Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze und Silber verliehen.

Auf zahlreiche Teilnahme freut sich die MK Ainet

Zum Postwurf

VS: Verkehrserziehung „Hallo Auto!“

Gerhard vom ÖAMTC erklärte den Kindern: „Es geht ums Bremsen“! Er wählte vier SchülerInnen aus, ließ sie Anlauf nehmen und abbremsen – tatsächlich! Vier Läufer – vier verschiedene Bremswege! Text u. Fotos VOL A. Mühlburger

Beim zweiten Durchgang mussten die Testpersonen nicht an der Linie bremsen, sondern auf ein Signal hin: Wieder ganz andere Bremswege.
Nach und nach zeigte der Verkehrserzieher die fünf Faktoren auf, die für den Bremsweg entscheidend sind, anschaulich, nachdrücklich, mit Routine. Einmal noch mit anderen Worten, und danach noch einmal. Erst dann wurden die SchülerInnen aufgefordert, abzuschätzen, wo denn ein Auto zu stehen kommen würde, wenn es an der selben Linie wie vorhin abbremsen würde. Die Kinder überlegten und markierten die Stelle. Dann kam die Probe aufs Exempel – das Auto fuhr los, bremste, die Reifen quietschten und mähten der Reihe nach alle Markierungen nieder. Dann erst Stillstand. Eine drastische Lektion!
Schließlich dufte jedes Kind selber eine Vollbremsung hinlegen und konnte dabei seine eigene Reaktionszeit testen. Ganz klar, dass auf das Anschnallen beim Einsteigen ins Auto großes Augenmerk gelegt wurde.
Einige zusätzliche Hinweise für sicheres Überqueren der Straße und zum Abschluss ein eindrucksvoller Bericht über einen Unfall auf dem Schulweg rundeten das Programm ab.
Mit dem Wunsch für ein unfallfreies Schuljahr und der eindringlichen Bitte um größtmögliche Vorsicht im Straßenverkehr verabschiedete sich Gerhard von den Schulkindern.
Als erwachsener Zuschauer ist man beeindruckt von diesem Konzept und wie es umgesetzt wird. Entscheidend ist aber, dass es den Kindern unter die Haut geht und nachhaltig wirkt.

The gallery was not found.

Galerie ‚1863 VS Ainet‘ betrachten

Experte in Sachen Auto Gerhard vom ÖAMTC

Anschaulich wird den Schülern die Länge des Bremesweges vorgeführt

Ergebnis vom heutigen U8-Turnier am Sportplatz Ainet

Beim heutigen U8-Turnier am Aineter Sportplatz konnte die heimische Mannschaft den ausgezeichneten 2. Platz holen.

Folgende Mannschaften nahmen am Turnier teil: Ainet, Sillian, Oberdrauburg, Anras, Oberes Mölltal und Dölsach.

Ergebnis:

1. Anras

2. Ainet

3. Sillian

4. Oberdrauburg

5. Dölsach

6. Oberes Mölltal

 

Die teilnehmenden Mannschaften vor der Siegerehrung

Die Zweitplatzierte Aineter Mannschaft

Auch einen eigenen Fanclub haben die Jungkicker bereits!

 

Übergabe von Sicherheitswesten im Kindergarten

Mit der Übergabe von Sicherheitswesten an die Aineter „Kindergartler“ startete der Verein für Sicherheit in Tirol unter Präsident Rudi Warzilek die landesweite Aktion: Sicherheit der Kinder im Verkehr. In Anwesenheit der Landeskindergarteninspektorin Michaela Hutz, von BH Stv. Dr. Karl Lamp, Bgm. Mag. Karl Poppeller und den Sponsorenvertreten der TILAND Anton Oberhofer u. Konrad Kreuzer erfolgte die Übergabe der Sicherheitswesten an die Aineter Kinder.

 Zur Broschüre

Präsident Rudik Warzilek übergibt an BH Stv. Dr. Karl Lamp die erste Sicherheitsweste

Die Sicherheitswesten wurden natürlich gleich ausprobiert

Erster Sieg für unsere U10-Kicker

Nach vielen Kämpfen, die leider nicht immer ganz positiv für unsere Kicker ausgegangen sind, konnte die U10er-Mannschaft heute erstmals den Sieg nach Hause bringen.

Fußball steht in Ainet momentan groß geschrieben. Viele talentierte Nachwuchskicker absolvieren zur Zeit 2x in der Woche ein Training. An den Freitagen bestreiten die U10-Spieler ein Match, das aus 2 Spielhälften mit je 30 Minuten Spielzeit besteht. Freitags oder Samstags finden die U8-Turniere statt, bei denen gegen mehrere Mannschaften gespielt wird, und die Spielzeit dadurch natürlich um einiges kürzer ist.

Heute konnte unsere U10-Mannschaft erstmals den Sieg mit nach Hause nehmen und zwar gegen die Kicker aus Prägraten. Endlich hat sich auch für sie das Training ausgezahlt. Hier kann der aktuelle Tabellenstand abgefragt werden. Die Freude bei den Kindern, Trainern (Danke an Günter und Erwin für eure Geduld ;-)) und auch Eltern war dementsprechend groß.

Wer sich von der Qualität der Spiele überzeugen möchte: am Sonntag findet ein U8-Turnier am Sportplatz Ainet statt. Beginn ist um 10.00 Uhr. Die Sportunion Ainet und die Nachwuchskicker freuen sich auf viele Zuschauer!!!!!

Die Mannschaft der U-10: vorne v.l.: Ingo Putzhuber, André Tabernig, Sandro Unterasinger, Dominik Payr, Silvano Gliber, Mario Vallazza

hinten v.l.: Trainer Günter Tabernig, Florian Klocker, Thomas Klocker, Luca Brantner, Trainer Erwin Ritscher

  • 23. Februar 2018Zimmergewehrschießen
  • 24. Februar 2018Zimmergewehrschießen
  • 25. Februar 2018Landtagswahl 2018
  • 25. Februar 2018Fastensuppenaktion
  • 28. Februar 2018Sprechtag mit Landesvolksanwältin Mag. Maria Luise Berger
AEC v1.0.4
seelsorgeraumwanderung_47