Aus der Gemeindechronik: Weihe der neue Fahne für die Schützenkompanie Ainet

Die Schützenkompanie Ainet beschloss bei ihrer Vollversammlung am 16.4.1961 eine neue Fahne anfertigen zu lassen, „da die alte schon völlig unbrauchbar ist“ (wörtliche Abschrift aus dem Protokollbuch). Um die Kosten der Anschaffung zu finanzieren, wurde eine Haussammlung durchgeführt. Die Dominikanerinnen im „Klösterle“ in Lienz erhielten den Auftrag, die Fahne zum Preis von S 10.000 herzustellen. Pfarrer Georg Zeilinger, der seit Mai 1963 als neuer Seelsorger in Ainet wirkte, weihte die Fahne im Rahmen des Bezirksschützenfestes am 25.8.1963. Als Fahnenpatin fungierte die Sattlerwirtin Anna Steinbrugger. Der Hauptmann Franz Jäger und der Obmann Josef Oblasser wurden mit der silbernen Verdienstmedaille des Bundes der Tiroler Schützenkompanien ausgezeichnet. An Resi Jäger, die Frau des Hauptmannes, wurde der Ehrenkranz verliehen. Dies war die zweite Verleihung der im Jahre 1962 neu geschaffenen Auszeichnung in Tirol.
Fotos: Dina Marina Lienz – Originale: Schulchronik Ainet u. Familie Jäger

Zum Chronikartikel