Aus der Gemeindechronik: Erweiterung und Neugestaltung Friedhof

Bei seiner Sitzung am 20.1.1964 beschloss der Gemeinderat für die anstehende Vergrößerung des Friedhofes einen Bauausschuss zu bilden. Diesem gehörten Bürgermeister Andreas Ploner, Gemeinderat Karl Poppeller (1926 – 2015), Pfarrer Georg Zeilinger und das Mitglied des Kirchenrates Alois Ingruber (1909 – 1992) an. Nach zweijähriger Planungsphase und Diskussion über die verschiedenen Gestaltungsvarianten, begannen am 16.5.1966 die Arbeiten. Es kam die flächenmäßig großzügigste Planungsvariante, erstellt vom Architekten Josef Menardi, zur Ausführung. Dies war möglich, weil die Fam. Krassnig, vlg. Neuhäusl, und der Ortnerbauer Josef Lercher, bereit waren, den notwendigen Grund abzutreten bzw. einem Grundtausch zuzustimmen.

Zum Chronikartikel

friedhof