Aus der Gemeindechronik: Asphaltierung der Gemeindewege vor 50 Jahren

In der Sitzung vom 15.4.1967 beschloss der Gemeinderat auf Empfehlung des Gemeindevorstandes, die Asphaltierung der Dorfstraßen an die Fa. Mayreder zu vergeben. Im Mai 1967 wurde der Großteil der öffentlichen Wege im Bereich Oberdörfl, Unterdörfl und in der Dornach-Siedlung asphaltiert. Im Vorfeld dieser Arbeiten wurden die Nagele- und die Kircher Mühle abgetragen, sowie unübersichtliche Straßenabschnitte entschärft und Engstellen wie z.B. nördlich des Nagele-Futterhauses beseitigt. Auch der Verlauf des „Mühlbachl“ zwischen dem „Gstinig-Brüggele“ und dem „Schulbrüggele“ wurde begradigt und erhielt in diesen Bereich neue Ufermauern. Das Mauerwerk wurde mit Natursteinen mörtelverfugt ausgeführt Diese Arbeiten führten die Gemeindearbeiter in Eigenregie durch.

Zum Chronikartikel

2150_Ansicht_Oberdörfl_1965_Mühlen