Aus der Gemeindechronik: Tod nach Rauferei

Andrä Brunner, vlg. Berger, starb an den Folgen von Verletzungen, die er sich bei einer Rauferei zugezogenen hat.

Schwerer Schicksalsschlag für die Fam. Brunner beim „Berger“ in Ainet. Nach dem Tod der Mutter am 24.12.1873 und dem Brand vom 3. März dieses Jahres verloren die sechs Kinder der Familie auf besonders tragische Weise nun auch noch ihren Vater. Die Personenbezeichnung „Glinzl“ kommt vom Namen des Hofes „Glinz“, den die Familie Brunner von 1847 bis ca. 1855 bewirtschaftete. Der Grundbesitz wurde später mit dem Dabernighof in Alkus vereint, die Gebäude wurden abgetragen.

Zum Chronikartikel

18760620_BrunnerAndrä_Tod_nach_Rauferei-1