Das Seniorenstüberl berichtet…

Unseren letzten Seniorennachmittag vor der Sommerpause verbrachten wir heuer in den Bergen.

Mit einem Bus der Firma Bstieler fuhren wir am Nachmittag des 28. Juni 2017 zum Parkplatz Dolomitenhütte. Nach einer kurzen Wanderung Richtung Insteinalm bzw. nach dem Genießen des Ausblicks bei der Hütte kehrten wir zur Jause mit Kaffee und Kuchen in die Hütte ein.

Eine Überraschung war wohl der „Lukasser Zwoagsong“, denn so konnten wir uns einer musikalischen Umrahmung erfreuen. „Vergelt´s Gott“ enk zwoan!

Mit positiven Eindrücken unserer Bergwelt sowie der guten Jause in der Hütte stiegen wir wieder in den Bus, um die Heimfahrt anzutreten.

Danke an die Gemeindeführung, welche auch heuer wieder die Kosten von Bus und Maut übernahm – Vergelt´s Gott!

So glaube ich, war der Nachmittag eine kleine feine Zerstreuung unserer Alltagsgedanken, frei nach dem Motto (wie die Martha gsog hot):

„Loss deine Sorgen im Tol do drunt´n

und verbring do heroubm a poa schiane Stunden“

Ich möchte noch von Herzen danke sagen für das Dabei sein, eine gute, unfallfreie, gesunde Sommerpause wünschen und freue mich, wenn ich im Herbst wieder jeden Mittwoch „Griaß enk“ sog´n konn!

A feine Sommerzeit wünscht Anni – „Pfiat enk“

 

Text, Fotos und Video: Anni Kühr

 

Hier kurzes Video vom Nachmittag auf der Dolomitenhütte

 

Seniorenausflug 10Der „Lukasser Zwoagsong“ überraschte die Ausflugsrunde mit musikalischen Weisen.