5 Männer, 15.65 Sekunden Konzentration und 60 kg Pokal

Am 08. April fand in Antholz (Südtirol) der alljährliche Kuppelcup statt. 5 Männer der Bewerbsgruppe Ainet 2 „die Mittlan“ machten sich voller Motivation auf den Weg, um den ersten Kuppelcup im Jahr 2017 zu absolvieren.

Bei der Gästegruppe waren neben unserer heimischen Bewerbsgruppe auch die Gruppen Außervillgraten 1 (Olympia Gruppe), Innervillgraten, Sillian und Tessenberg am Start – das Starterfeld war also sehr stark besetzt.

Im ersten Durchgang des Parallelbewerbes konnte sich Ainet gegen Latsch 3 mit einer Zeit von 16.94 Sek klar durchsetzen. Auch im zweiten Durchgang waren sie mit einer Zeit von 15,86 Sek um mehr als eine Sekunde schneller als ihre Gegner aus Steinhaus 1.
Im Halbfinale errangen sich unsere Florianijünger dann mit Zeit  von 15,65 Sek den Titel zur Tagesbestzeit und das Ticket ins Finale.

Im Finale galt es zwei Durchgänge gegen die Mannschaft aus Naraun 1 zu bestreiten. Den ersten Durchgang konnten die Mittlan mit einer Zeit von 16,10 Sek und 0 Fehlerpunkten für sich entscheiden.
Angetrieben durch die hervorragende Tagesleistung konnten sie auch den zweiten Durchgang mit einer Zeit von 15,78 Sek und ebenfalls 0 Fehlerpunkten gewinnen und die Wandertrophäe nach Hause holen.

Zusätzlich zum Sieg im Parallelbewerb gelang auch der 1. Rang im Bronze – Bewerb der Gäste und der 3. Rang im Silber – Bewerb der Gäste.
Die sehr konstanten Angriffszeiten sowie die fehlerfreien Angriffe zeigen, dass sich das Training über den Winter mehr als bewährt hat und unsere Mannschaft bereit für den Landesbewerb im Juni ist.

Ein herzliches Vergelt´s Gott gilt unseren Sponsoren Franz Rainer Erdbau und Malermeister Schusteritsch Michael, die unsere Mannschaft das ganze Jahr über unterstützen.

Arik Gander

Die Mittlan mit Sponsorenvorne v.l.: Alois Thaler, Daniel Payr, Christian Scherer, Martin Volkan, Arik Gander
hinten v.l.: Kdt. Herbert Putzhuber,  Simon Rainer (Sponsor Franz Rainer Erdbau), Matthias Gomig, Mathias Jost, Martin Mair, Gerhard Mair, Andreas Gliber, Sponsor Michael Schusteritsch, Kdt.-Stv. Andreas Vallazza